Erlinsbach SO

Widerstand gegen Antennen-Ausbau: Vier Einsprachen eingegangen

Die Handy-Antenne im Turm der katholischen Kirche sorgt wieder für Unruhe in Erlinsbach SO.

Salt will die Mobilfunkanlage im Kirchturm in Erlinsbach SO ausbauen. Gegen das Baugesuch wehren sich nun drei Privatpersonen und die Arbeitsgruppe «Mobilfunkfreies Erlinsbach».

Im Turm der katholischen Kirche St. Niklaus in Erlinsbach SO betreibt der Mobilfunknetzbetreiber Salt seit zehn Jahren eine Antenne. Nun soll die Anlage zum 5G-Standard ausgebaut werden.

Gegen das Baugesuch wurden vier Einsprachen eingereicht, wie Bauverwalter André Zehnder auf Anfrage mitteilt. Drei würden von Privatpersonen stammen, eine von der Arbeitsgruppe «Mobilfunkfreies Erlinsbach». Letztere sei von 60 Personen unterschrieben worden. Zehnder: «Es werden mögliche gesundheitliche Schädigung an Mensch, Tier und Pflanzen vorgetragen. Zudem wird die knappe Einhaltung der Grenzwerte infrage gestellt.»

Vertrag von Salt läuft bis 2023

Die Geschichte rund um die Mobilfunkantenne im Kirchturm begann vor 16 Jahren. Damals schloss der Kirchgemeinderat ohne Absprache mit der Kirchgemeinde einen Vertrag mit dem Salt-Vorgänger Orange ab.

Nach heftigem Widerstand aus der Bevölkerung und von den Gemeindebehörden wurde der Fall vor Gericht verhandelt. Dieses entschied jedoch zugunsten von Salt: Der Mietvertrag für die Antenne im Kirchturm läuft noch bis 2023. Ebenfalls im Vertrag festgehalten ist die Erlaubnis, die Anlage «im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zu erweitern». (sil)

Meistgesehen

Artboard 1