Obergösgen
Ergebnis der Gemeinderechnung präsentiert sich «erheblich besser» als erwartet

An der Gemeindeversammlung vom Juni will der Obergösger Gemeinderat der Bevölkerung eine «unerwartete» Rechnung vorlegen. Und er ehrt die Schulleiterin für 35 Jahre Einsatz.

Merken
Drucken
Teilen
Gemeinderätin Carla Eng (links), gratuliert der Schulleiterin Pia Zuber zu ihrem 35-Jahre Jubiläum im Einsatz für die Gemeinde.

Gemeinderätin Carla Eng (links), gratuliert der Schulleiterin Pia Zuber zu ihrem 35-Jahre Jubiläum im Einsatz für die Gemeinde.

zVg

Gemeindeverwalter Markus Straumann präsentierte dem Gemeinderat an dessen letzten Sitzung die Jahresrechnung 2020. Die Rechnung schliesse gegenüber dem Budget mit einem um rund 440'000 «erheblich besseren» Ergebnis ab, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Das Defizit betrage noch rund 220'000 Franken. Das unerwartete Ergebnis resultiere unter anderem aus Mehrerträgen bei den Steuern juristischer Personen sowie aus verminderten Sachaufwänden. Das Eigenkapital der allgemeinen Rechnung beträgt 3,9 Millionen Franken.

Die Nettoinvestitionen im letzten Jahr 2020 betrugen rund 396'500 Franken und konnten grösstenteils aus eigenen Mitteln finanziert werden. Die Nettoverschuldung der Bevölkerung belaufe sich auf 1535 Franken pro Person. Die Spezialfinanzierung Abwasserbeseitigung schliesst mit einem Ertragsüberschuss von rund 113'200 Franken und die Abfallbeseitigung mit einem Aufwandüberschuss von rund 248'600 Franken ab.

Der Gemeinderat hat den Rechnungsabschluss 2020 einstimmig zuhanden der Gemeindeversammlung vom 14. Juni 2021 verabschiedet.

Aus einer Stellvertretung wurden bereits 35 Jahre

Weiter ist dem Bericht zu entnehmen, dass die Schulleiterin Pia Zuber im April 2020 ihr 35-jähriges Jubiläum in ihrem Amt feierte.

«Aus einem eher zufälligen Einsatz als Stellvertretung, direkt nach ihrem Lehrerinnenseminar, wurden bereits stolze 35 Jahre»,

heisst es im Bericht, «und es werden hoffentlich noch viele Jahre folgen».

Zu diesem Anlass gratulierten ihr der Gemeindepräsident Peter Frei und die Ressortleiterin Bildung, Carla Eng, im Namen des Gemeinderats. Sie hätten sich für den grossen Einsatz zum Wohl der Primarschule Obergösgen bei Pia Zuber bedankt. (mgt/otr)