Alle sind etwas nervös: Der erste Schultag nach den Sommerferien ist auch für Primarlehrerin Edwina Gehbauer aufregend. Am Montagmorgen begrüsste sie ihre 18-köpfige erste Klasse im Schulhaus Mühlematt. Das strahlte passend zum Anlass in neuem Glanz, wurde es doch schliesslich ein Jahr lang umgebaut, renoviert und erweitert. Gehbauer: «Es ist richtig schön geworden.» Sie habe ihr Schulzimmer bereits vor den Ferien bezogen, aber erst während der unterrichtsfreien Zeit habe sie alles einrichten können.

Primarstufenleiter Beda Hug ist ebenfalls zufrieden: «Wir sind pünktlich fertig geworden und die Kosten entsprechen dem Budget.» Im neuen alten Schulhaus gebe es nun etwa neue Gruppenräume, ein neues Lehrerzimmer, einen Lift und neue WC-Anlagen. Vier Primarschulklassen durften am Montag nun erstmals in ihren neuen Klassenzimmern Platz nehmen. (SIL)

Impressionen vom Schulanfang in der Region Olten: