Eppenberg-Wöschnau
Gemeinderat veranschlagt Budget mit Defizit – Steuerfuss soll beibehalten werden

Am Mittwoch findet in Eppenberg-Wöschnau die Budgetgemeindeversammlung statt. Das Budget 2022 weist einen Aufwandüberschuss von beinahe 280'000 Franken auf.

Felix Ott
Drucken
Teilen
Am Mittwoch findet in Eppenberg-Wöschnau die Budgetgemeindeversammlung statt.

Am Mittwoch findet in Eppenberg-Wöschnau die Budgetgemeindeversammlung statt.

Zvg

Am Mittwoch wird in Eppenberg-Wöschnau das Budget 2022 verabschiedet. Unter der Annahme, dass die Einwohnerzahl auf rund 340 steigt sowie der Steuerfuss unverändert bleibt, können sich die Ausgaben der Gemeinde und die Steuereinnahmen nicht voll decken. Ohne Massnahmen werde das Eigenkapital künftig kontinuierlich abnehmen, schreibt die Einwohnergemeinde in der Einladung zur Budgetgemeindeversammlung.

Das Budget 2022 schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 275'300 Franken ab. Für natürliche sowie juristische Personen bleibt der Steuerfuss unverändert bei 99 beziehungsweise 115 Prozent.

An der Gemeindeversammlung werden ausserdem drei Kreditanträge behandelt: für die Sanierung der Flurwege, für die Wasserleitung Mülimatten sowie für die Erschliessung des Hofackers. Als letztes Traktandum soll zudem die Kreditabrechnung der Sanierung des Gemeindehauses vom Souverän genehmigt werden.

Die Budgetgemeindeversammlung findet am Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 20 Uhr im Gemeindehaus Eppenberg statt.

Aktuelle Nachrichten