Starrkirch-Wil

Die Kulturstiftung bietet ein Naturerlebnis für alle Sinne

Noch bis zum Sonntag können Interessierte durch den Erlebnisrundgang «ch-4656 i de Warbighöf» in Starrkirch-Wil spazieren. Bisher sind die Organisatoren sehr zufrieden mit den Besucherzahlen.

Seit etwas mehr als zwei Wochen schlendern Tag für Tag Spaziergänger durch den Wald rund um die Wartburghöfe in Starrkirch-Wil. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie tragen Kopfhörer – und lauschen gespannt.

Mehr als 500 Leute aus der gesamten Region Olten haben den Erlebnisrundgang «ch-4656 i de Warbighöf» bisher besucht, erklärt Joe Birchmeier. Er ist der Präsident der Starrkirch-Wiler Kulturstiftung, die den Rundgang organisiert hat. Es handelt sich dabei um das zehnte Projekt der Stiftung.

Audioguide lotst die Besucher durch den Wald

Der «künstlerische Erlebnisrundgang» führt durch Feld und Wald im Gebiet der Wartburghöfe zwischen Säli und Engelberg. Startpunkt ist der Platz vor dem ehemaligen Schützenhaus. Dort lädt das Beizli «zum bunten Specht» zum Einkehren ein. Ein Audioguide lotst die Besucher zu den 15 verschiedenen Stationen. Die visuellen und akustischen Beiträge setzen sich zu einer fiktiven Geschichte zusammen.

Der Oltner Renato Grob hat den Rundgang zusammen mit Lisette Wyss konzipiert. Er erzählt: «Da ich fast jeden Tag vor Ort bin, komme ich oft mit den Besuchern ins Gespräch und erhalte direktes Feedback.» Dieses falle meist sehr gut aus. Grob: «Viele sind beispielsweise überrascht vom 3D-Effekt, den wir erschaffen haben.» Die Kombination von Hören und Sehen würde es ihnen ermöglichen, die eigentlich bekannte Gegend neu wahrnehmen zu können. Die Besucher kämen aus Olten, dem Niederamt oder etwa aus Aarburg und Rothrist.

Trotz Regen und Kälte

«Ich ziehe eine sehr positive Zwischenbilanz. Der Rundgang funktioniert genau so, wie wir es uns vorgestellt haben», sagt Grob weiter. Am vergangenen Samstag hätten sich etwa 60 Leute auf den Rundgang begeben, trotz Regen und Kälte. «Wir bieten natürlich auch ein Naturerlebnis», meint Grob.

Der 70-minütige Erlebnisrundgang kann von 10 bis 20.30 Uhr besucht werden. Er ist für Einzelpersonen, Gruppen und Familien mit Kindern ab 10 Jahren geeignet. (sil)

Meistgesehen

Artboard 1