Gretzenbach

Das Atomic Monkey Crossfit ist mehr als eine Trainingsstätte

Gretzenbach hat mit dem Atomic Monkey Crossfit eine eigene Crossfit-Box. Wir haben die drei Gründer vor der Eröffnung besucht.

Der Eingang ist kaum zu übersehen. Ein riesiges Graffito ziert die Aussenfassade des Gebäudes an der Güterstrasse 23 in Gretzenbach. Ein grosser Affenkopf prangt bei Sonnenuntergang vor der Skyline des Atomkraftwerks Gösgen. Ein passender Empfang für die Gäste des Atomic Monkey Crossfit, das am kommenden Montag offiziell seine Türen öffnet. Wir haben die drei Inhaber – die Brüder Marco (23) und Fabio Schiavone (30) sowie Alessandro Cinque (29) – ein paar Tage vor der Eröffnung besucht. Noch laufen die letzten Vorbereitungen. Vor dem Eingang liegen ein paar leere Kartonkisten. Im Trainingsraum schraubt Marco Schiavone die letzten Geräte zusammen. Schliesslich soll bis zum grossen Tag der offenen Tür alles bereit sein.

Für die drei Inhaber geht mit der Eröffnung ein Traum in Erfüllung. Ein Traum, für den sie viel Geduld aufbringen mussten. Zweieinhalb Jahre lang waren sie nämlich auf der Suche nach einer geeigneten Location für ihre Crossfit-Box. «Es war nicht einfach, passende Räumlichkeiten zu finden. Die Lage muss stimmen und die Miete sollte idealerweise nicht zu teuer sein. Zudem müssen die Räume gross und hoch genug sein, um zu trainieren», erklärt Marco Schiavone.

Alle packten selber an

Der Jüngste im Bunde war es, der die anderen beiden mit dem Crossfit-Virus infizierte. Der Sportstudent, der in diesen Wochen seinen Bachelor abschliesst und ab dem kommenden Schuljahr 50 Prozent als Sportlehrer arbeiten wird, begann vor vier Jahren selber Crossfit zu machen. Er trainierte damals in Olten und war dort schon bald als Coach tätig. Alessandro Cinque war einer seiner Schüler. «Marco hat mir sehr viel beigebracht und wir haben oft zusammen trainiert. Daraus ist eine Freundschaft entstanden», erzählt Cinque. «Für mich war sofort klar, dass ich Marco bei der Idee einer eigenen Crossfit-Box unterstütze. Schliesslich war es immer mein grosser Wunsch, einmal im Sportbereich etwas Eigenes aufzubauen.»

Auch Marcos älterer Bruder Fabio, der als Zahnarzt arbeitet, unterstützt die beiden tatkräftig. In den letzten Wochen konnten die drei aber noch auf viele weitere Helfer zählen. Denn weil die finanziellen Möglichkeiten nicht ausreichten, um den Umbau der Räumlichkeiten zu bezahlen, packten die drei Inhaber des Atomic Monkey Crossfit mit gegen 30 Helferinnen und Helfern selber an.

In Eigenregie und mit Unterstützung des Vermieters bauten sie den oberen Stock aus. Dort gibt es jetzt zwei grosszügige Garderoben sowie eine Galerie, von der aus man in den Trainingsraum sieht. «Ohne den riesigen Einsatz unserer Kollegen wäre unsere Box noch längst nicht offen», ist Alessandro Cinque überzeugt.

Alle sind willkommen in der «Cross-Fit-Familie»

Genau diese gegenseitige Unterstützung ist es, die Marco Schiavone am Crossfit fasziniert. «Jeder kennt jeden. Wir sind eine grosse Familie. Wir trainieren nicht nur gemeinsam, wir essen auch zusammen und verbringen viel Zeit miteinander», erzählt er. Deshalb legen die Gründer des Atomic Monkey Crossfit auch viel Wert auf einen grosszügigen Aufenthaltsraum. «Unsere Crossfit-Box soll auch ein Aufenthaltsort für unsere Mitglieder sein. Crossfit steht schliesslich für Diversität. Egal, woher du kommst und wer du bist, in der Crossfit-Familie wirst du garantiert aufgenommen», sagt Fabio Schiavone.

Dieser Gemeinschaftsgedanke soll auch im Trainingsalltag gelebt werden. Entsprechend sind die Trainings konzipiert. «Zu uns kann ein Topathlet kommen und er wird im Training genauso gefordert wie ein Sportmuffel, der zum ersten Mal dabei ist. Jeder kann in seinem Tempo und mit seinem Gewicht trainieren – das ist uns wichtig», erklärt Marco Schiavone, der die Mehrzahl der anfänglich rund 15 Trainingseinheiten pro Woche leiten wird. Das Programm soll laufend angepasst und ausgebaut werden. Schliesslich hat die «Atomic Monkey Crossfit»-Crew Grosses vor. In einem Jahr möchte man mehr als 100 Mitglieder im Training begrüssen können.

Hinweis: Tag der offenen Tür mit Gratis-Training am Sonntag, 2. August 2020 ab 10 Uhr bei Atomic Monkey Crossfit, Güterstrasse 23 in Gretzenbach.

Meistgesehen

Artboard 1