Mit dem Antrag auf Alettis Nomination setze man auf eine «führungserfahrene, besonnene, team- und lösungsorientierte Persönlichkeit, die bereit ist, Verantwortung in der Gemeinde zu übernehmen und sich in konstruktiver Zusammenarbeit mit allen Ortsparteien den politischen Herausforderungen zu stellen», heisst es weiter.

In Niedergösgen kommt es am 23. September zur Ersatzwahl für das Gemeindepräsidium, nachdem Kurt Henzmann im April seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte. Als Kandidat steht bisher einzig Andreas Meier fest, der derzeitige Vizegemeindepräsidenten Niedergösgens.

Parteipräsident Pfister dabei

Die Parteiversammlung der CVP Niedergösgen findet am 19. Juni, um 19.30 Uhr in der Aula des Schulhauses statt. Im Anschluss an die Kandidatenvorstellung und Nomination referiert der Präsident der CVP Schweiz, Nationalrat Gerhard Pfister, über Aktualitäten aus Bundesbern. Anschliessend folgt ein Apéro für alle Versammlungsteilnehmenden. (mgt/otr)