Ein kleines Jubiläum steht an: Bereits zum 20. Mal wird heuer der Preis Pro Wartenfels verliehen. Die öffentliche Preisübergabefeier findet am Freitag, 17. August, um 19 Uhr im Schlosshof statt. Bei schlechtem Wetter werden die Feierlichkeiten in die Halle verlegt.

Mit dem Preis ehrt der Stiftungsrat von Schloss Wartenfels Persönlichkeiten und Institutionen für ihre Verdienste um die Region Olten-Gösgen-Gäu. Zu den diesjährigen Preisträgern gehören Tobias von Arb, Brigitte Itel, Kilian Ziegler und die Netree AG, vertreten durch Roland Häfliger. Ehrengabe ist das Kunstobjekt «Blick in die Welt» – eine Replik des Kennzeichens von Schloss Wartenfels, geschaffen durch den Gretzenbacher Paul Gugelmann.

Nach der Einführung durch Stiftungsratspräsident Peter André Bloch wird im Anschluss an die Ehrung Regierungsrätin Susanne Schaffner einige Worte an die Anwesenden richten. Für die musikalische Umrahmung sorgt Erich Leimgruber mit dem Alphorn.

Wahrzeichen und Kulturort

Die Stiftung Schloss Wartenfels wurde 1983 durch den Kanton Solothurn und die Einwohnergemeinden Lostorf und Olten errichtet. Peter André Bloch fungiert seit 1995 als Stiftungsratspräsident. Auf dem Schloss finden regelmässig Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen statt. (MGT/OTR)