Restaurant

Weihnachtsgeschenk für Lommiswil: Das «Lamm» wird wieder eröffnet

Das Wirtepaar Sri und Amutha umrahmt von den Besitzern Jürg und Esther Sperisen-Stuber.

Das Wirtepaar Sri und Amutha umrahmt von den Besitzern Jürg und Esther Sperisen-Stuber.

Nach über einem Jahr wird am 10. Januar 2020 das Restaurant Lamm in Lommiswil wieder eröffnet.

Was lange währt, wird endlich gut, besagt ein bekanntes Zitat. Interessenten gab es zwar, doch konkretisiert hatte sich während über einem Jahr nichts. Doch manchmal macht das Schicksal einfach Umwege. Denn Mitte 2019 erfuhr die jetzige Wirtefamilie des Restaurants Krone in Selzach, dass ihr Haus verkauft werde. Dabei war unklar, ob der seit sieben Jahren von der Familie Sri Arumugam erfolgreich geführte Gastrobetrieb weiter bestehen werde oder nicht. Esther Sperisen erfuhr davon, und schon kam der Stein ins Rollen. Denn die aus Sri Lanka stammende Pächterfamilie wollte auf Grund der ungewissen Zukunftsaussichten lieber etwas Neues anpacken.

Nach 30 Jahren in der Schweiz, und in der Region Solothurn verwurzelt, suchten sie ein Lokal in der Nähe. Dies natürlich in der Hoffnung, dass die seit sieben Jahren aufgebauten Beziehungen zu ihren Stammgästen nicht abbrechen. Immerhin kommen mittags Gäste von Solothurn bis Grenchen in die Krone. Sri hofft, dass diese ihm auch nach Lommiswil folgen werden. Wie eine kurze Umfrage bei Gästen zeigte, ist dies durchaus wahrscheinlich. Helen Affolter aus Selzach meinte dazu: «Ich bedaure den Weggang von Sri sehr. Die Familie ist in Selzach gut integriert. Wir werden sicher nach Lommiswil kommen um Muscheln oder Piccata Milanese zu essen.»

Bürgerliche Küche und Gerichte aus Siri Lanka

Wirt Sri bringt 30 Jahre Gastroerfahrung mit und machte die klassische Karriere vom Tellerwäscher zum erfolgreichen Wirt. Das Angebot wird im Wesentlichen gleich bleiben wie heute in der Krone. Das heisst: gut bürgerliche Küche mit einer reichhaltigen Auswahl an Cordon Bleus sowie natürlich Gerichte aus Sri Lanka. Eine besondere Spezialität sind Miesmuscheln, die von Sri auf eine ganz spezielle Art zubereitet und serviert werden. Diese gibt es wahlweise auch mit Spaghetti.

Für hungrige Handwerker gibt es morgens nicht nur Gipfeli, sondern auch Sandwiches. Mittags stehen jeweils zwei Tagesmenüs sowie der Wochenhit zur Auswahl. Für die Mitglieder der zahlreichen Vereine, die nach abendlichem Training oder Proben noch hungrig sind, hat Sri auf einer kleinen Karte ein Angebot vorgesehen, das unter anderem auch Flammkuchen umfasst. Geplant sind auch regelmässige Jassnachmittage. Zu Beginn wird das Lamm täglich geöffnet sein. Die definitiven Öffnungszeiten werden auf Grund der Erfahrungen in den ersten Wochen festgelegt.

Meistgesehen

Artboard 1