Lebern/Wasseramt/Bucheggberg
Viele Baustellen, Sportzentrum in Not: Wir blicken zurück auf das vergangene Jahr

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Schilder- und Baustellenlabyrinth am Kreuzplatz Derendingen. (Archivbild)

Schilder- und Baustellenlabyrinth am Kreuzplatz Derendingen. (Archivbild)

Hanspeter Bärtschi

Baustellen (fast) ohne Ende

2020 wurde in der Region viel gebaut. Kaum ein Dorf im Wasseramt, in dem nicht orangefarbene Umleitungsschilder aufgestellt waren. Die gute Nachricht: Ein grosser Teil dieser Baustellen ist in der Zwischenzeit abgeschlossen. Seit Anfang Dezember kann der Kreuzplatz in Derendingen normal befahren werden, und auch die Sperrung der Bahnhofstrasse, die auf grossen Widerstand stiess, ist aufgehoben.

Luterbach war zeitweise fast nicht zu erreichen – von allen Seiten gab es Sperrungen und Einbahnen. Schon im Oktober konnte die neue Brücke über die Emme in Richtung Zuchwil dem Verkehr übergeben werden. Auch die Baustelle beim Knoten Riedholz hatte Auswirkungen auf eine ganze Region.

Termingerecht wurden die Arbeiten Anfang Dezember fertig. Erst knapp in der Hälfte sind die Arbeiten zwischen Kriegstetten und Halten. Mit dem Ersatz der Oeschbrücke wird es dort nochmals eng. Dafür ist die Hauptstrasse in Horriwil saniert, und so kann das äussere Wasseramt wieder besser erreicht werden.

Sportzentrum Zuchwil in Not

Die Sorgenfalten haben sich tief eingegraben bei den Betreibern des Sportzentrums (SZZ AG). Finanziell war man auf gutem Weg, bis das SZZ am 17. März den Betrieb bis in den Juni hinein einstellen musste.

Sofort wurden Massnahmen eingeleitet, um die AG vor dem Konkurs zu bewahren. Die Coronakrise und die verspätete Freibaderöffnung bescherten einen Betriebsverlust in der Höhe von 246'000 Franken. Dank der Auflösung der stillen Reserven (188'000 Franken) und dem Erlass des Darlehens der Einwohnergemeinde Zuchwil für die seinerzeitige Ausfinanzierung der kantonalen Pensionskasse von 410'000 Franken konnte die Betriebsrechnung trotzdem mit einem Gewinn abgeschlossen werden, der ins neue Geschäftsjahr übertragen wurde.

Mit einer zusätzlichen Unterstützung durch die Einwohnergemeinde und einem Kredit der Sportförderung des Kantons wurde der Fortbestand der Sportzentrum AG sichergestellt. Im August war das Sportzentrum offen für das alljährliche Junioren-Eishockeyturnier. Prompt wurden Spieler positiv getestet, und das Sporthotel musste geschlossen werden.

Anfang Oktober konnte man die Wellnessanlagen nur noch mit einem Time-Slot besuchen. Ende Oktober gingen Eisfeld und Halle auf. Am 6. Dezember wurden die Öffnungszeiten angepasst. Aber nun ist das Sportzentrum wieder geschlossen.

Der Wellness Pool im Sportzentrum Zuchwil. (Archiv)

Der Wellness Pool im Sportzentrum Zuchwil. (Archiv)

Olivier Messerli

Aufregung um Transport

Im Bucheggberg musste ein Teil der Schülerinnen und Schüler Mitte Mai eine Woche länger zuhause und im Fernunterricht bleiben, weil ein coronagerechter Transport mit dem öffentlichen Verkehr nicht garantiert werden konnte. Dies wurde von der Interessengemeinschaft Schülertransport sofort genutzt, um erneut gegen den Transport im Postauto mobil zu machen.

Eine Onlinepetition wurde innerhalb von 24 Stunden 500 Mal unterschrieben. Weiterhin wird ein Transport gefordert, bei dem jedes Kind einen Sitzplatz hat und sich angurten kann. Dieser Transport wird vom Kanton allerdings nicht subventioniert. Mit einer Notverordnung wurde immerhin der Transport der Schulkinder von Mitte Mai bis Anfang Juli geregelt, und so konnten Zusatzbusse eingesetzt werden.

Auch in Biberist verkehrt seit Mitte August ein Schulbus. Dieser bringt die Kinder vom Kindergarten bis und mit zweite Klasse vom Schöngrünquartier in die Schule im Dorf.

Der Biber gestaltet die Landschaft um

Biberdamm auf dem Gemeindegebiet Buchegg (Brügglen).

Biberdamm auf dem Gemeindegebiet Buchegg (Brügglen).

Rahel Meier

Immer wieder stauen Biber Bäche ein, und Kulturland wird geflutet. Oder sie untergraben Flurwege. Nach wie vor gibt es aber kein Gesetz, das die Biberschäden abdeckt.

Wichtiges in Kürze:

Balm bei Günsberg

Gemeindepräsidentin Pascale von Roll demissioniert aus persönlichen Gründen und zieht in die Nachbargemeinde Günsberg. Sie übernimmt per Ende Jahr das Präsidium der Gemeinsamen Schule Unterleberberg. Neuer Gemeindepräsident in Balm ist Christoph Siegel.

Biberist

Trotz viel Einsatz vonseiten der Befürworter wird das Ressortsystem für den Gemeinderat auch im dritten Anlauf nicht eingeführt. Dafür gilt seit November Tempo 30 auf dem ganzen Gemeindegebiet. Dies, obwohl noch eine allerletzte Beschwerde beim Verwaltungsgericht hängig ist.

Burgäschi

Aufregung bei den Spaziergängern rund um den Burgäschisee. Der Besitzer des grossen Parkplatzes hat ein Parkverbot erwirkt, eine grosse Tafel aufstellen lassen, und tatsächlich gab es auch Bussen für Leute, die parkiert haben, ohne dass sie das Strandbad oder das Restaurant Seeblick besuchten.

Horriwil

lm Gemeinderat Horriwil herrscht weiterhin dicke Luft, und die Verfahren gegen Gemeindepräsident Martin Rüfenacht sind noch nicht abgeschlossen. Daran ändert auch der Wechsel innerhalb des Gemeinderates nichts. Nach der Demission von Alain Hofer und Peter Loser haben neu Andreas Richner und Attila Lardori Einsitz genommen.

Kyburg-Buchegg

Anfang Juni verlässt Markus Krell das Restaurant Bad Kyburg. Eine Nachfolge ist nicht in Sicht. Das Restaurant wird geschlossen, und auch die Brauerei muss ausziehen. Zurzeit gibt es das Buechibärger Bier zwar noch, es wird aber ausserhalb des Bucheggbergs gebraut.

Lüterswil-Gächliwil.

Die FDP verlangt die Prüfung einer Fusion mit einer Nachbargemeinde. Das Anliegen wird an der Gemeindeversammlung erheblich erklärt.

Riedholz

Nachdem sie als Vizegemeindepräsidentin die Gemeinde bereits führte, wird Sandra Morstein (SP) zur neuen Gemeindepräsidentin gewählt.

Subingen

Strahlende Augen Ende August: Der Spatenstich für die neue Dreifachhalle beim Oberstufenzentrum wird coronakonform ausgeführt.

Zuchwil

Start für die Bauarbeiten auf dem Riverside-Areal. Gleichzeitig geht eine Bar an der Aare auf, die schnell ein treues Publikum findet.