Bellach

Rechnung wird der Gemeinde erst im September vorgelegt

Wann die Rechnung präsentiert wird, ist noch nicht ganz klar.

Wann die Rechnung präsentiert wird, ist noch nicht ganz klar.

Die vom Gemeinderat einstimmig genehmigte Rechnung kann der Bevölkerung noch nicht zur Genehmigung vorgelegt werden. Der Gemeinderat von Bellach hat sich entschieden, die Gemeindeversammlung (16. Juni) abzusagen und als Verschiebedatum einen Termin in den ersten zwei Wochen September gutzuheissen. Den genauen Termin soll die Verwaltung aufgrund der Entwicklung der Coronakrise festlegen. Kommuniziert wird der Termin gleichzeitig mit der Absage.

Auswertung zur Mitwirkung Verkehrsplanung

Eine Arbeitsgruppe hat im letzten Jahr eine Verkehrsplanung erstellt und nach einer ersten Analyse eine Mitwirkung organisiert. Diese wurde rege genutzt. 16 Eingaben mit 28 Anliegen wurden formuliert. Die Personen, die eine Eingabe eingereicht hatten, sollen nun eine Auswertung mit der jeweiligen Haltung der Arbeitsgruppe zu ihrem Anliegen erhalten. Dazu holte sich nun die Arbeitsgruppe die Genehmigung im Gemeinderat ab.

Im Gemeinderat war man unsicher, ob dies nun der Startschuss für Verkehrsmassnahmen sein soll. Felix Glatz-Böni (Grüne) beruhigte und erklärte, dass es sich um einen Zwischenschritt handle. «Die Umsetzung erfolgt Schritt für Schritt und nur dort, wo nötig und mittels Erhebungen und Analysen, Planungen und Wirkungskontrollen erhärtet.» Der Gemeinderat werde bei jedem Schritt befragt. (uby)

Meistgesehen

Artboard 1