Olten
Die Polleranlage an der Mühlegasse geht in Betrieb

Der Oltner Stadtrat dehnt die Anlieferzeit mit Rücksicht auf das dortige Gewerbe versuchsweise aus.

Urs Huber
Drucken
Die Polleranlage in der Mühlergasse nimmt am Montag ihren Betrieb auf.

Die Polleranlage in der Mühlergasse nimmt am Montag ihren Betrieb auf.

zvg

Am kommenden Montag werden die Poller an der sanierten Mühlegasse in Olten in Betrieb genommen. Dies lässt die Stadtkanzlei Olten in einer Medienmitteilung verlauten. Demnach wird die neue Polleranlage in das System der zwei bestehenden Anlagen in der Kirchgasse und Baslerstrasse sowie in das Verkehrs- und Parkierungsregime Altstadt/Innenstadt integriert. «Das vorgesehene Regime soll gewährleisten, dass Umwegfahrten aus der Altstadt zu den Parkplätzen Schützenmatte (via Römerstrasse – Konradstrasse – Leberngasse) sowie Lieferfahrten durch die Innenstadt vermieden respektive minimiert werden», so die Stadtkanzlei weiter.

Gemäss Reglement über das Verkehrs- und Parkierungsregime Altstadt/Innenstadt sind die Anlieferzeiten auf 7 bis 11.30 Uhr beschränkt. Der Stadtrat hat diese im Falle der Mühlegasse aus Rücksicht auf das anliegende Gewerbe versuchsweise auf 5 bis 11.30 Uhr ausgedehnt. Schriftenpolizeilich gemeldete Anwohner und Gewerbebetriebe erhalten auf Gesuch und gegen eine Jahresgebühr eine Zufahrtsbewilligung für ganztägigen Güterumschlag. Ab 11.30 Uhr werden alle Polleranlagen geschlossen. Im Unterschied zur Baslerstrasse und Kirchgasse soll aber die Wegfahrt via Mühlegasse dank Öffnung via Bodensensoren wie bisher möglich sein.

Das Reglement unterscheidet zwischen Altstadt und Innenstadt. Um die Zufahrt via Klosterplatz nicht einseitig zu belasten und Umwegfahrten für die Anwohnenden zu verhindern, wird der Stadtrat dem Parlament beantragen, die beiden Bereiche in einer Zone zusammenzuführen.

Aktuelle Nachrichten