Oekingen
Zwar ein Aufwandüberschuss, aber trotzdem eine Besserstellung

Die 41 Stimmberechtigten waren zufrieden mit der Rechnung. Diese schloss mit einem Minus - aber um 210'000 Franken besser als budgetiert.

Rahel Meier
Merken
Drucken
Teilen
Der Rechnung wurde einstimmig zugestimmt.

Der Rechnung wurde einstimmig zugestimmt.

Tom Ulrich

Die Einwohnergemeinde Oekingen weist für 2020 einen Aufwandüberschuss aus. Trotzdem zeigte man sich an der Gemeindeversammlung zufrieden. Immerhin fiel das Defizit mit 53'761 Franken um rund 210'000 Franken geringer aus als budgetiert (269'930 Franken).

Die Verbesserung konnte dank einer disziplinierten Budgeteinhaltung und wegen Budgetunterschreitungen erzielt werden, wie den Stimmberechtigten erklärt wurde. Zudem gab es Mehreinnahmen bei den Steuern von insgesamt rund 192'000 Franken.

Mehrausgaben wegen Neuorganisation

Es gab allerdings auch Mehrausgaben. Beispielsweise bei der allgemeinen Verwaltung wegen der Neuorganisation der Gemeindeschreiberei und der Anpassung der Dienst- und Gehaltsordnung. Auch bei den Schulliegenschaften wurde das Budget überschritten. Dies ist dem Mehraufwand (20'000 Franken) für Putzen und Desinfizieren wegen des Coronavirus geschuldet. Ausserdem gab es unvorhergesehene Reparaturen (10'000 Franken).

Wegen einer Rückzahlung der Sozialregion Wasseramt aus dem Jahr 2019 (50'000 Franken) fielen die Ausgaben bei der gesetzlichen Sozialhilfe tiefer aus. Die Abwasserbeseitigung (27'560 Franken) und die Abfallbeseitigung (52'324 Franken) schlossen mit einem Ertragsüberschuss. Die Wasserversorgung mit einem Aufwandüberschuss von 41'096 Franken.

Kennzahlen zur Rechnung 2020 von Oekingen

Rechnung 2019 Rechnung 2020
Erfolgsrechnung (Angaben jeweils in 1000 Fr.)
Gesamtaufwand 3’221 3’318
Gesamtertrag 3’077 3’264
Jahresergebnis -144 -53
Steuereinnahmen nat. Pers. 2’174 2’347
Steuereinnahmen jur. Pers. 93 121
übrige Steuereinnahmen 89 151
Gesamtabschreibungen (inklusive Spezialfinanzierung) 118 132
Investitionsrechnung (Angaben jeweils in 1000 Fr.)
Investitionsausgaben 154 274
Investitionseinnahmen 0 38
Nettoinvestitionen 154 236
Weitere Kennzahlen
Steuerfuss nat. Pers. 114% 114%
Steuerfuss jur. Pers. 114% 114%
Selbstfinanzierungsgrad -3.04% 47.83%
Eigenkapitaldeckungsgrad 27.35% 26.07%
Netto-Vermögen pro Kopf 2’746 2’592
Netto-Schulden pro Kopf

Netto wurden 236'552 Franken investiert. Das Eigenkapital verringert sich wegen des Aufwandüberschusses und beträgt neu 920'255 Franken. Die Gemeinde hat nach wie vor ein Nettovermögen pro Einwohner von 2592 Franken.

Weitere Vorlagen genehmigt

Weiter wurde an der Gemeindeversammlung der Leistungsvereinbarung mit der Spitex und dem Stellenplan für das Gemeindepersonal zugestimmt. Damit wird neu eine Stelle zur Hauswartung der Gemeinde­liegenschaften in einem 80-Prozent-Pensum geschaffen. Als Letztes wurde ein dringlicher Nachtragskredit genehmigt. Dieser beläuft sich über 57'000 Franken und wird für die Ersatzbeschaffung eines neuen Kommunalfahrzeuges gebraucht.

Baumgartner und Rubin verabschiedet

Jakob Baumgartner wurde offiziell als Gemeinderat verabschiedet. Baumgartner hat sich allerdings nicht nur als Gemeinderat für Oekingen eingesetzt. Er hat seit 1981 immer irgendein Amt für die Gemeinde ausgeführt. Auch Franziska Rubin wurde als Gemeinderätin verabschiedet.