Anlass abgesagt
Deshalb kommen ausgerechnet jetzt Texte von Pedro Lenz und Ernst Burren in Oberdorf auf die Bühne

«Kultur i dr Käch-Schüür» lädt ein zu einem Theaterspiel, zusammengestellt aus Texten von Ernst Burren und Pedro Lenz. Update: Wegen Coronafällen muss der Anlass abgesagt werden.

Gundi Klemm
Drucken

Hinweis: Wegen Coronafällen im Dorftheater Utzenstorf findet der Anlass in Oberdorf nicht statt.

Ernst Burren, Schweizer Mundart-Schriftsteller in seinem Garten in Oberdorf bei Solothurn.

Ernst Burren, Schweizer Mundart-Schriftsteller in seinem Garten in Oberdorf bei Solothurn.

Tomas Wüthrich

Das Dorftheater Utzenstorf zeigte im letzten Herbst ein Theaterspiel, zusammengestellt aus Texten von Ernst Burren und Pedro Lenz. Die Kulturkommission Oberdorf wurde darauf aufmerksam und vereinbarte mit dem Utzenstorfer Ensemble eine Aufführung in der Käch-Schüür. «Weil Schriftsteller Burren ein Oberdörfer ist, scheint uns dieser Auftritt für uns wichtig», sagt Dieter Trächsel als Sprecher und Vizepräsident der siebenköpfigen Kommission. Präsidiert wird sie von Rolf Baumberger. Zudem sei diese Aufführung in heimischem Umfeld eine kleine Hommage zu Burrens 77. Geburtstag, fügt er noch an.

Seit elf Jahren organisiert die Kulturkommission von Herbst bis Frühling jährlich sechs bis acht Anlässe, die jedes Mal von 50 bis 80 Kulturinteressierten besucht werden. Die Einwohnergemeinde unterstützt dieses Kulturprogramm finanziell mit grosszügiger Defizitdeckung. «Uns liegt die Schweizer Kleinkunst am Herzen», umreisst Trächsel die Programmgestaltung, zu der im letzten November auch eine Ausstellung der Werke einheimischer Künstler zählte.

Eröffnet wurde die Saison im September mit «schön&gut», weiter gings im Oktober mit der «Mattermania» und setzt sich nach dem Theaterabend am 29. Januar mit Patti Basler in Begleitung von Philippe Kuhn, mit Uta Köbernik am 26. März und nochmals mit eines Lesung von und mit Pedro Lenz am 22. April fort. Der Zutritt in die Käch-Schüür findet unter den aktuellen Covid-Schutzmassnahmen unter 2G mit Maske und diesmal mit einer anschliessenden Kollekte statt.

Die Komik in vielen Lebenssituationen

Die Texte von Ernst Burren und Pedro Lenz hat der Utzenstorfer Dorftheater-Regisseur Charles Benoit auf originelle Weise «verheiratet», will heissen: zu einer Themenfolge um sechs Titel zusammengefügt. Es handelt sich um Auszüge aus insgesamt sechs Werken der beiden Schriftsteller, die in der Komik dargestellter Lebenssituationen zum Lachen reizen und gleichzeitig tiefsinnig berühren.

Wer «Burren-Lenz» schon auf der Bühne in Utzenstorf sah, dürfte vom schauspielerischen Können des neunköpfigen Ensembles mit seinen Dialogen und Monologen in Mundart und einigen Einschüben Hochdeutsch immer noch begeistert sein. Umrahmt wird der Auftritt von den beiden Musikern Peter und Stefan Siegenthaler, die dem Anlass mit Klavier, Gitarre und Gesang einen unvergesslichen, genüsslichen «Kick» verleihen.