Kriegstetten

Mobilfunkbetreiber sprechen gegen Planungszone ein

Die Mobilfunkbetreiber bestehen auf den Bau der Antenne im Kirchenturm.

Die Mobilfunkbetreiber bestehen auf den Bau der Antenne im Kirchenturm.

Der Gemeinderat Kriegstetten hat eine Planungszone über die Kernzone gelegt. Die Mobilfunkbetreiber haben daran keine Freude.

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Sitzung zur Kenntnis genommen, dass eine Einsprache gegen die Planungszone eingereicht wurde. Wie zu erwarten war, haben die Mobilfunkbetreiber keine Freude am Entscheid des Gemeinderates. Private Einsprachen gab es keine, so Gemeindepräsident Simon Wiedmer auf Anfrage.

Laut Fernmeldegesetzgebung des Bundes sind die Mobilfunkbetreiber dazu verpflichtet, die Bevölkerung ausreichend zu versorgen. Konkret liege in Kriegstetten ein Baugesuch für eine Mobilfunkantenne im Kirchenturm vor. Mit der Planungszone werde dieses Bauvorhaben absichtlich verzögert, meinen die Mobilfunkbetreiber in ihrer Einsprache.

Der Gemeinderat berufe sich darauf, dass im Rahmen der laufenden Ortsplanungsrevision konkrete Projekte wie die Erweiterung der Schulräumlichkeiten und der Bau einer Mehrfachhalle diskutiert werden. Auch die Gemeindeverwaltung sucht einen neuen Platz. Der Gemeinderat erlasse die Planungszone, um alle Optionen offen zu lassen. Da die Kirche und der Friedhof von diesen Plänen kaum betroffen seien, sei es aber unverhältnismässig, diese Grundstücke auch in die Planungszone einzubeziehen, meinen die Mobilfunkbetreiber.

Meistgesehen

Artboard 1