Lohn-Ammannsegg

Leuchtende Laternen zogen am Martiniabend durchs Dorf

120 Kinder erleuchteten die dunkle Martiniabend-Nacht.

120 Kinder erleuchteten die dunkle Martiniabend-Nacht.

120 Kinder der Spielgruppen, des Kindergartens und der ersten beiden Klassen der Primarschule zogen am Martiniabend mit fantasievoll gebastelten Laternen kreuz und quer durch die Strassen des Dorfs.

Beim Altersheim Bad in Ammannsegg legten die Primarschulkinder einen Halt ein, erwartet von zahlreichen Pensionärinnen und Pensionären des Altersheims. Mit ihren frisch vorgetragenen Liedern erfreuten sie die Bewohner und Angestellten.

Weiter ging es durch die dunkle Nacht zur Lukaskirche, wo Eltern und Grosseltern der Laternenkinder schon gespannt auf den Lichterumzug warteten und von Pfarrerin Dorothea Neubert begrüsst wurden.

Zusammen sangen alle 120 Kinder ihre vorweihnächtlichen Lieder. Diesmal wurden die Kinderstimmen am Flügel von Thomas Zürcher begleitet.

Gespannt folgten anschliessend Jung und Alt der Geschichte vom Knaben Martin, die von Gemeindeleiter Stefan Keiser vorgelesenen wurde.

Zum Abschluss des schönen Abends durften alle ein feines Stück vom Altersheim gespendete Züpfe und einen warmen Tee geniessen. So gestärkt begaben sich darauf die Kinder mit ihren Lichtern auf den dunklen Heimweg. (RBL)

Meistgesehen

Artboard 1