Derendingen

Kuno Tschumi strebt dritte Legislatur im Kantonsrat an

Kuno Tschumi will wieder kandidieren. (Archiv)

Kuno Tschumi will wieder kandidieren. (Archiv)

Die FDP Derendingen hat anlässlich ihrer Generalversammlung drei Kantonsratskandidaten zu Handen der Bezirksversammlung nominiert: Kuno Tschumi, Michael Käsermann und Florian Broghammer.

Gemeindepräsidente Kuno Tschumi stellt sich für eine dritte Legislatur zur Verfügung stellt. «Als versierter Präsident des Verbandes der Solothurner Einwohnergemeinden prägt er die Entwicklung und Geschicke des Kantons in zahlreichen Sachgeschäften wie kaum eine andere Persönlichkeit im kantonalen Parlament», heisst es in einer Mitteilung der FDP Derendingen vom Mittwoch.

Dass er seine erfolgreiche Arbeit fortführen will, erachten die Freisinnigen «als Glücksfall für Kanton und Partei».

Erneut zur Wahl stellt sich auch der langjährige Ortsparteipräsident Michael Käsermann (Betriebsökonom). Bei der letzten Ausmarchung landete er noch auf einem guten Ersatzplatz, jetzt will er es noch einmal wissen und peilt den Sitz im Kantonsrat an. Besonders von seinen «expliziten Fähigkeiten in der Finanzpolitik» wie auch von seinen «profunden Kenntnissen als langjähriger Berater von öffentlichen Verwaltungen auf allen Staatsebenen» erwartet sich die Ortspartei einen grossen Mehrwert für die Kommissions- und Parlamentstätigkeit.

Zum ersten Mal stellt sich Florian Broghammer (Student) als Vertreter der Jungreisinnigen zur Verfügung. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1