Derendingen

Kilometer-Sammelaktion zu Ende: Schüler sind einmal um die Erde gegangen

In Folge des Zentrumsbau in Derendingen musste die Primarschule im letzten Jahr auf die dritte Turnhalle verzichten. Aus diesem Grund hat sich eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Sabine Egger eine Kilometer-Sammelaktion überlegt. Alle Derendinger Klassen haben durch Fussmärsche, mit Joggingrunden, an Schulreisen und Sporttagen, etc. während den letzten Monaten Kilometer gesammelt. Diese wurden zusammengetragen und in allen Schulhäusern in Form von farbigen Wattechügeli (ein Chügeli für 10 Kilometer Laufleistung) in Plexiglasrohren gesammelt.

Gemeinsam sollten die Schülerinnen und Schüler einmal um die Erde gehen. Das war das Ziel. Am Dienstag wurde die erreichte Erdumrundung in einer grossen Feier in der Turnhalle Mitteldorf gefeiert. Schon nur das Eintreffen der 460 Schülerinnen und Schüler wurde zu einer logistischen Herausforderung, welche die Lehrkräfte bravourös meisterten.

Jedes Kind hatte im Schnitt gegen 100 Kilometer in diesem Jahr gesammelt. Für die Kinder vom Kindergarten und der Primarschule gab es für die Erdumrundung zwei Geschenke. Erzähler Martin Niedermann nahm die Kinder mit auf eine Reise mit den Bremer Stadtmusikanten und liess sie das Abenteuer von Esel, Hund, Katze und Hahn miterleben.

Und im Anschluss erhielt jedes Kind von seiner Klassenlehrerin oder seinem Klassenlehrer «Chügeli», und zwar keine Wattechügeli sondern essbare. (uby)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1