Riverside-Areal

In Zuchwil soll leistungsstärkste Solaranlage gebaut werden

Die ehemalige Sulzer-Halle in Zuchwil soll auf dem Dach ein Solarkraftwerk erhalten.

Die ehemalige Sulzer-Halle in Zuchwil soll auf dem Dach ein Solarkraftwerk erhalten.

Die Swiss Prime Site AG plant die nach eigenen Angaben leistungsstärkste Photovoltaikanlage der Schweiz auf dem Areal Riverside in Zuchwil. Die Fläche ist vergleichbar mit sechs Fussballfeldern.

Am 20. April reichte die Bauherrin das Baugesuch dafür ein. Einsprachen sind keine eingegangen. Die Immobilienhändlerin Swiss Prime Site AG (SPS) kann das Bauwerk in Angriff nehmen.

Die Photovoltaikanlage oder Solaranlage soll auf dem Dach der riesigen Produktionshalle auf dem Areal Riverside installiert werden. Die dafür vorgesehene Dachfläche der Produktionshalle 330 sei von der Grösse her vergleichbar mit sechs Fussballfeldern, schreibt die SPS auf der Internetseite www.riversidezuchwil.ch.

Die Gesamtleistung aller Module beträgt 5,3 Megawatt. Der erzeugte Strom dürfte den Jahresstrombedarf von rund einem Drittel der Einwohnerinnen und Einwohner von Zuchwil decken – das sind mehr als 2500 Personen. Die CO2-Einsparungen liegen jährlich bei zirka 550 Tonnen.

Erste Erfahrungen in La Praille

Für die Unterkonstruktion sollen insgesamt 790 Tonnen Stahl eingesetzt werden. Dies entspricht etwa 500 Neuwagen. Die geplante Photovoltaikanlage dürfte schweizweit die leistungsstärkste ihrer Art werden. Ihre Realisierung wird mehrere Monate dauern.

Die erste Photovoltaikanlage im Portfolio der Swiss Prime Site mit einer Leistung von 0,184 Megawatt wurde auf dem Dach des Einkaufszentrums La Praille in Genf Ende 2012 realisiert. Die gemachten Erfahrungen veranlassten Swiss Prime Site im letzten Jahr, das gesamte Portfolio auf weitere mögliche Photovoltaik-Anlagen zu überprüfen. Die Dachfläche der Halle auf dem Areal Riverside in Zuchwil habe sich von ihrer Grösse geradezu als künftiges «Sonnendach» aufgedrängt.

Meistgesehen

Artboard 1