Hubersdorf
Auto fährt in Böschung und landet im Bachbett

Bei Hubersdorf geriet am Freitagmorgen ein Auto von der Strasse ab und fuhr eine Waldböschung herunter. Die Lenkerin wurde leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Das Auto fuhr in eine Waldböschung bei Hubersdorf.

Das Auto fuhr in eine Waldböschung bei Hubersdorf.

Kapo So

Am Freitag, kurz vor 7.30 Uhr, fuhr eine Autolenkerin auf der Günsbergstrasse von Riedholz in Richtung Hubersdorf. Dabei kam sie aus noch zu klärenden Gründen nach links ab und fuhr in einem bewaldeten Gebiet eine Böschung herab. Das Auto kollidierte dort mit mehreren Bäumen, kippte auf die Seite und kam im Bachbett zum Stillstand. Weil die Lenkerin nicht selbstständig aus dem Fahrzeug gelangte, wurde sie durch die Feuerwehren Flumenthal und Solothurn geborgen. Sie zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst zur Kontrolle in ein Spital gebracht. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt und mithilfe eines Krans geborgen.

Die Günsbergstrasse blieb wegen der Bergungsarbeiten rund eineinhalb Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. (kps)

Das Unfallauto musste mit einem Kran geborgen werden.

Das Unfallauto musste mit einem Kran geborgen werden.

Kapo So

Aktuelle Nachrichten