Obergerlafingen

Gemeinderatssitzung mit Skype: Dank guter Steuererträge liegt die Rechnung im Plus

Die Gemeinderatssitzung fand auch in Corona-Zeiten statt – aber mit Einhalten des nötigen Sicherheitsabstandes und Skype. (Archivbild)

Die Gemeinderatssitzung fand auch in Corona-Zeiten statt – aber mit Einhalten des nötigen Sicherheitsabstandes und Skype. (Archivbild)

Der Gemeinderat Obergerlafingen hat seine Sitzung am Mittwochabend durchgeführt – aber unter speziellen Umständen: Drei der sieben Gemeinderatsmitglieder wurden per Skype zugeschalten.

Bei der Sitzung des Gemeinderats Obergerlafingen wurden aber spezielle Vorkehrungen getroffen, wie Gemeindepräsident Beat Muralt auf Anfrage erklärt. «Wir waren nur zu viert. Damit war sichergestellt, dass wir beschlussfähig sind. Die drei weiteren Gemeinderatsmitglieder waren per Skype zugeschaltet.»

Trotz dieser speziellen Situation darf sich der Gemeinderat über die Jahresrechnung 2019 freuen. Bis auf die Rechnungen der beiden Kreisschulen seien alle Rechnungen erfasst worden. Dabei zeige sich ein Ertragsüberschuss von 278411 Franken, was grundsätzlich gut sei. Dabei betont Muralt, dass dieser Überschuss vor allem auf Mehreinnahmen bei den Steuern und dort vor allem bei den natürlichen Personen und den Quellen- und Kapitalsteuern zurückzuführen ist.

Längere Diskussionen führte der Gemeinderat bei den vorgeschlagenen Anpassungen der Massnahmen zu Tempo 30. In Obergerlafingen will man als Verkehrsberuhigungsmassnahmen vorwiegend Zementrohre setzen. So soll das beispielsweise an der Kriegstettenstrasse ab Schulhaus in Richtung Norden passieren. Denn dort werde das bestehende Schild regelmässig umgefahren. Auch an der Schulhausstrasse, ab Schulhaus bis Hauptstrasse, werden zwei Zementrohre platziert. Vorderhand verzichtet wird allerdings auf ein Parkverbot an der Waldstrasse. Dies, weil die Anwohner auf diese Parkplätze angewiesen seien und parkierte Autos auch zur Verkehrsberuhigung beitragen würden.

Der Gemeinderat hat weiter beschlossen, keinen Beitrag an die Traglufthalle in Zuchwil zu leisten. Man möchte dieses Geld lieber dem Schwimmbad Eichholz zukommen lassen.
Als Letztes hat der Gemeinderat beschlossen, die Öffnungszeiten auf der Gemeindeverwaltung herunterzufahren. Laut Muralt habe man aber eine Hotline eingerichtet, die von einem Gemeinderat betreut werde und seit gestern Morgen bereits rege genutzt wurde. (rm)

Meistgesehen

Artboard 1