Riedholz

Der Fussballclub beantragt einen Gemeindebeitrag für Erweiterungsbau und Klubhaussanierung

16 Mannschaften teilen sich die Garderoben im Container und im Keller des Klubhauses.

16 Mannschaften teilen sich die Garderoben im Container und im Keller des Klubhauses.

Der FC Riedholz, der nächstes Jahr sein 50-Jahr-Jubiläum feiert, plant seine Zukunft.

«Wir haben in den letzten 20 Jahren die Mitgliederzahl fast verdoppelt», erklärt Patrick Badertscher, Mitglied der Geschäftsleitung. Gewachsen ist vor allem die Juniorenabteilung. Inzwischen spielen 16 Mannschaften auf der Sportanlage des FC Riedholz.

Das Klubhaus mit seinen vier Garderoben im Keller reicht nicht nur bei weitem nicht mehr aus, es kommt auch ins Alter. «Für die 30-jährige Ölheizung beispielsweise gibt es keine Ersatzteile mehr.» Für die Fussball spielenden Mädchen wurde schon vor längerer Zeit ein Container hingestellt, damit sie sich ungestört umziehen und duschen können. Aber auch der ist schon alt, und es tropft hinein.

Ein Erweiterungsbau soll Abhilfe schaffen

Nun plant der FC Riedholz eine Sanierung des Klubhauses sowie einen Erweiterungsbau. In diesem würden vier weitere Garderoben Platz finden sowie ein Lagerraum für das Material, das bisher über die Winterzeit mühsam im Klubhaus-Estrich untergebracht werden musste. Zudem sind im Erweiterungsbau eine Schiedsrichtergarderobe sowie eine WC-Anlage vorgesehen. Die Kabinen hätten separate Duschen, was den Fussballerinnen zugutekäme.

Das alte Klubhaus soll ebenfalls saniert werden. Im Parterre wird das Restaurant erneuert und mit einer grossen Fensterfront in Richtung Fussballplatz versehen. Auch die Küche soll neuen Glanz erhalten, und im Keller würden die bisherigen Garderoben renoviert werden.

700'000 Franken der Gesamtkosten von 900'000 Franken will der Klub mit eigenen Mitteln erwirtschaften. Dazu gehören Eigenleistungen beim Bau, Sponsoren- und Spendengelder, ein erhoffter Beitrag vom kantonalen Sportfonds und weitere Beiträge von umliegenden Gemeinden. So hat Feldbrunnen-St. Niklaus bereits 10'000 Franken gesprochen. Für die Aufnahme einer Hypothek wurde bereits an der Generalversammlung einer Erhöhung der Mitgliederbeiträge in den nächsten zehn Jahren zugestimmt.

FC Riedholz im Gespräch mit der Gemeinde

Für die restlichen 200'000 Franken wurde ein entsprechender Antrag für einen Beitrag beim Gemeinderat deponiert. Dieser zierte sich aber bisher mit der Begründung, dass der Klub auf einen unverhältnismässigen Ausbau verzichten sollte. In der Zwischenzeit wurde diverse Gespräche geführt.

Patrick Emmenegger, Mitglied der Geschäftsleitung, hofft, dass nun die Vorbehalte aus dem Weg geräumt werden konnten. «Wir wurden in Bezug auf unsere Erweiterungspläne kritisch hinterfragt, aber wir haben in den Gesprächen mit der Gemeinderatsdelegation das Bauvorhaben erläutern können.» Im Vergleich mit ähnlichen Bauvorhaben anderer Klubs koche der FC Riedholz auf kleiner Flamme.

Am Projekt werde nichts geändert, aber der beantragte Beitrag soll gesplittet werden. Neben einem Beitrag von 150'000 Franken wird nun ein Darlehen in der Höhe von 50'000 Franken beantragt. Zudem will der FC Riedholz die Parkplatzsituation verbessern.

Umsetzung der FC-Projekte in fünf Phasen

Zur Abmachung mit der Gemeinderatsdelegation gehört auch eine Etappierung der weiteren Pläne. In einer ersten Phase wird der Erweiterungsbau aufgestellt, der am Jubiläumsfest im Sommer 2021 eingeweiht werden soll. Dann folgt die Sanierung des alten Klubhauses.

In der dritten Phase sollen die Umgebung und der Parkplatz saniert werden. Und in einer vierten und fünften Phase werden der Nordplatz ausgebaut und die bestehenden Fussballplätze saniert. Das Land für den Nordplatz wurde vor kurzem von der Gemeinde gekauft, damit der wachsende FC Riedholz bessere Trainingsverhältnisse erhält und der bisherige Trainingsplatz am Wald aufgegeben werden kann.

Phase vier und fünf sollen aber erst in fünf Jahren in Angriff genommen werden, um die Gemeindefinanzen nicht noch stärker zu belasten. Nun wartet die FC-Riedholz-Familie gespannt, was der Gemeinderat heute Abend an seiner Sitzung beschliessen wird.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1