Kyburg

Alte Käserei wird geschützt

Die frühere Käserei bleibt geschützt.

Die frühere Käserei bleibt geschützt.

Weil das alte Käserei-Gebäude von Kyburg-Buchegg nicht als Kulturobjekt vermerkt war, sollte es zugunsten eines Mehrfamilienhauses abgebrochen werden. Nun wird es geschützt.

Auf der Parzelle GB Kyburg-Buchegg Nr. 10 soll ein neues Mehrfamilienhaus errichtet werden. Da sich auf dem Grundstück bisher kein Baufeld für eine neue Hauptbaute befand, hätte das Gebäude an der Talstrasse 16 abgebrochen und ersetzt werden müssen. Dieses Gebäude ist im Zonenplan nicht als Kulturobjekt vermerkt.

Ihm kommt aber im Ortsbild als Gegenüber der lockeren Reihe früherer Bauernhäuser südlich der Talstrasse ein grosser Stellenwert zu. Das frühere Käserei-Gebäude mit seinem charakteristischen Erscheinungsbild soll daher in seiner bestehenden Bausubstanz erhalten bleiben, und der Neubau daneben, leicht zurückversetzt, realisiert werden. Dazu wird das Gebäude Talstrasse 10 im Zonenplan neu als schützenwertes Kulturobjekt vermerkt, und für den Neubau wird ein neues Baufeld ausgeschieden.

Während der öffentlichen Auflage diesen Frühling gingen keine Einsprachen ein. Der Regierungsrat hat den Teilzonenplan Kernzone Ortsteil Kyburg deshalb genehmigt. (rm/rrb)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1