Zeugenaufruf
A1 in Richtung Zürich: Polizei stoppt weissen Lieferwagen

Auf der Autobahn A1 hat die Polizei am Freitagabend den Fahrer eines weissen Lieferwagens angehalten. Nach ersten Erkenntnissen kollidierte er zuvor in alkoholisiertem Zustand mit der Mittelleitplanke und es kam zu gefährlichen Fahrmanövern. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken

Am Freitag, 30. September gegen 18.20 Uhr, ging bei der Polizei die Meldung eines Autofahrers ein, wonach auf der Autobahn A1 bei Deitingen ein Lieferwagen in Schlangenlinien fahre und die Mittelleitplanke touchiert habe. Eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn konnte das Fahrzeug schliesslich zwischen Oensingen und Härkingen feststellen und anhalten.

Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Keystone

Nach ersten Erkenntnissen war der 33-jährige Fahrer stark alkoholisiert unterwegs und kollidierte zuvor auf der Autobahn A1 mit der Mittelleitplanke. Zudem soll es zu weiteren gefährlichen Fahrmanövern gekommen sein. Das Fahrzeug war nicht betriebssicher. Die Polizei nahm dem Lenker den Führerausweis ab. Der Klein-Lieferwagen wurde abgeschleppt.

Die Polizei sucht weitere Verkehrsteilnehmende, denen am Freitagnachmittag auf der Autobahn zwischen Thun und Oensingen die Fahrweise eines weissen Lieferwagens aufgefallen ist. Sie werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Verbindung zu setzen, Telefon 062 311 76 76. (has)