Solothurn

Wechsel an der Spitze der AEK onyx AG — nun kommt ein BKW-Mann

Walter Wirth verlässt die AEK. (Archiv)

Walter Wirth verlässt die AEK. (Archiv)

Walter Wirth übergibt die Leitung der AEK onyx AG per 1. Oktober. 2020 an Hans Neuenschwander, Leiter Kooperationen und Partnerschaften BKW.

Weiterer Schritt im laufenden «Transformationsprozess» bei der AEK onyx AG. Wie der Solothurner Energieversorger am Mittwoch bekannt gab, übergibt CEO Walter Wirth die Leitung per 1. Oktober an Hans Neuenschwander, der aktuell Leiter Kooperationen und Partnerschaften BKW ist.

Seit 20 Jahren ist Walter Wirth für die AEK tätig. 2008 hat er deren Geschäftsleitung übernommen. Mit der Gründung der gemeinsamen Betriebsgesellschaft der AEK und der onyx wurde Wirth 2016 CEO der AEK onyx AG.

(K)ein Schritt zur weiteren «Entsolothurnisierung»

Seit einiger Zeit ist zu beobachten, wie die Solothurner Tochter näher ans bernische Mutterhaus BKW herangeführt wird. Ist der Abgang Wirths also ein weiter Schritt der «Entsolothurnisierung»? «Davon kann keine Rede sein», winkt Ronald Trächsel, Verwaltungsratspräsident der AEK onyx AG, auf Anfrage ab: «Es sind keine Veränderungen vorgesehen. Wir wollen Stabilität. Hans Neuenschwander wird die gleichen Kompetenzen haben wie Walter Wirth, die Strategie bleibt unverändert.»

Dass der 61-jährige Wirth vom 62-jährigen Neuenschwander abgelöst wird, entspricht tatsächlich nicht gerade einem Aufbruch zu neuen Ufern. VR-Präsident Trächsel weist anderseits den Eindruck zurück, dass da ein «Übergangs-CEO» – bis zu einer kommenden, umfassenderen Remedur – eingesetzt worden sei. Der in der regionalen Energieszene erfahrene Neuenschwander «verkörpert ja gerade das, was wir hier brauchen. Er kennt die regionalen Bedürfnisse.»

Er habe «keineswegs den «Verleider und gehe im guten Einvernehmen», betont Walter Wirth selber. Für die Firma komme nun «eine neue Phase – das ist der richtige Zeitpunkt für den Rücktritt». Dieser Wunsch sei bei ihm «in den letzten Wochen endgültig gereift». Er stehe der AEK weiter beratend und als Vertreter in Gremien zur Verfügung. Vorerst wolle er aber nicht zuletzt einfach «Energie tanken».

Verwandtes Thema:

Autor

Urs Mathys

Urs Mathys

Meistgesehen

Artboard 1