Sanfte Modernisierung.

Solothurner Unternehmerpreis neu mit Newcomer-Auszeichnung

Die Preisverleihung findet neu am frühen Abend statt.

Die Preisverleihung findet neu am frühen Abend statt.

Der Solothurner Unternehmerpreis wird interaktiv: Ab nächstem Jahr wählt das Saalpublikum anlässlich der Preisverleihung aus drei nominierten Jungunternehmen seinen Favoriten aus. Die Bewerbungsfristen laufen bis Ende August 2020.

Das Konzept des Solothurner Unternehmerpreises (SUP) wurde überarbeitet und aufgefrischt: Zusätzlich zur Hauptkategorie wird ab 2021 ein besonders dynamisches und erfolgreiches Jungunternehmen, dessen Gründung nicht mehr als fünf Jahre zurückliegt, mit dem Newcomer-Preis ausgezeichnet. Das Saalpublikum wählt den Gewinner aus drei Nominierten aus, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei.

Zudem wird die SUP-Verleihung in den nächsten drei Jahren je einmal in Grenchen, Olten und Solothurn stattfinden. Die Trägerschaft, bestehend aus dem Kanton Solothurn, dem Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverband und der Solothurner Handelskammer, will mit den wechselnden Austragungsorten den verschiedenen Wirtschaftsregionen des Kantons Rechnung tragen. Neu findet die feierliche Veranstaltung nicht mehr am Vormittag, sondern am frühen Abend statt.

Mit den vereinzelten Anpassungen erfährt der SUP eine sanfte Modernisierung. Die bewährten Programmpunkte bleiben bestehen und werden mit neuen Elementen ergänzt. Die Trägerschaft will damit verstärkt auch Frauen sowie jüngere Unternehmer und Entscheidungsträger ansprechen. Das SUP-Publikum soll schliesslich den Wirtschaftsstandort Kanton Solothurn bestmöglich repräsentieren. Der Kanton Solothurn versteht die Durchführung der SUP-Verleihung als Wertschätzung an das grosse Engagement der Unternehmen am Standort Kanton Solothurn. (sks)

Meistgesehen

Artboard 1