Pandemie
Geimpft oder genesen? So kommen Sie im Kanton Solothurn ans Covid-Zertifikat

Mit dem Covid-Zertifikat können Personen nachweisen, dass sie gegen Covid-19 geimpft sind oder bereits eine Erkrankung durchgestanden haben. Ab dem 19. Juni werden die Zertifikate vom Kanton ausgestellt.

Rebekka Balzarini
Merken
Drucken
Teilen
Wer geimpft ist, kann das bald mit einem offiziellen Zertifikat ausweisen.

Wer geimpft ist, kann das bald mit einem offiziellen Zertifikat ausweisen.

Christian Beutler / KEYSTONE

Seit dem 7. Juni werden in der Schweiz Covid-Zertifikate ausgestellt. Wer ein Zertifikat besitzt, kann damit nachweisen, dass er oder sie gegen Covid-19 geimpft ist oder an Covid-19 erkrankt und genesen ist. Besitzerinnen und Besitzer eines Zertifikats winken verschiedene Vorteile - unter anderem können sie an Grossveranstaltungen teilnehmen, ohne sich vorher testen zu lassen. Ein Zertifikat gibt es auch für diejenigen, die mit einem PCR-Test negativ auf Covid-19 getestet wurden.

Auf seiner Webseite hat der Kanton Solothurn nun eine Erklärung dazu veröffentlicht, wie die Bevölkerung im Kanton Solothurn ein Covid-Zertifikat erhalten kann. Das Vorgehen ist für Genesene und Geimpfte unterschiedlich.

Wieder gesund - So kommen Genesene an ihr Zertifikat

Personen, die von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind, können seit dem 14. Juni 2021 über ein Webformular über die Webseite des Kantons Solothurn ein Covid-Zertifikat bestellen. Das Webformular finden Sie hier.

Das Zertifikat wird per Post zugeschickt, was mehrere Tage dauern kann. Ein Zertifikat erhalten nur Personen, die mit einem PCR-Test positiv getestet wurden. Das Zertifikat wird ab dem 11. Tag nach dem positiven Testresultat ausgestellt und ist 12 Monate lang (ab dem Tag des Testresultats) gültig.

Bereits gepikst - So erhalten Geimpfte ihr Zertifikat

Wer den zweiten Impftermin später als am 17. Juni hat, hat Glück: Er oder sie muss nichts für das Covid-Zertifikat tun, sondern erhält das Zertifikat automatisch als PDF zugestellt. Auf Wunsch kann das Zertifikat im Impfzentrum, der Arztpraxis oder der Apotheke auch ausgedruckt werden.

Wer die zweite Impfung vor dem 17.Juni erhalten hat, muss ein bisschen mehr dafür tun, um ein Zertifikat zu erhalten. Alle, die bei der Online-Registrierung eine Handynummer hinterlegt haben, erhalten automatisch eine SMS mit einem Link auf ein Online-Formular. Nach dem Ausfüllen kann das Zertifikat als PDF heruntergeladen werden. Jene, die bei der Registrierung keine Handynummer hinterlegt haben, erhalten bis am 25.Juni 2021 einen Brief mit dem Link zum Online-Formular.

Personen, die bei der Impfanmeldung weder eine Mobiltelefonnummer noch eine Wohnadresse angegeben haben und über keinen Internetanschluss verfügen, können sich an die kantonale Hotline wenden, um ein Zertifikat zu erhalten.

Das Covid-Zertifikat ist 12 Monate ab Verabreichung der letzten Impfdosis gültig.

Nur getestet - Die Zustellung erfolgt über eine App

Wer sich ein negatives PCR-Testresultat bescheinigen lassen will, muss die COVID Certificate App herunterladen. Ab dem 28. Juni erhalten Getestete ihr Zertifikat direkt über diese App. Zertifikate nach einem negativen Antigen-Schnelltest werden ab dem 30. Juni direkt durch die offiziellen Teststandorte, zum Beispiel im Kofmehl in Solothurn, ausgestellt.

Mit dem Covid-Zertifikat wird ein persönlicher QR-Code zur Verfügung gestellt. Dieser kann mit der Smartphone-Kamera gescannt und dann in der kostenlosen «Covid Certificate App» gespeichert werden. Das Zertifikat enthält neben Name, Vorname, Geburtsdatum und einer Zertifikatsnummer auch die Angaben zur Covid-19-Impfung, zur Genesung oder zum negativen PCR-Test- bzw. Antigen-Schnelltest-Resultat.

Das Zertifikat nach einem PCR-Test ist 72 Stunden gültig, das Zertifikat nach einem Antigen-Schnelltest 24 Stunden.

Einsatzbereich des Zertifikats

Der Entscheid zum Anwendungsbereich des Covid-Zertifikates liegt beim Bundesrat. Eingesetzt werden soll es voraussichtlich ab dem 1. Juli 2021 – insbesondere bei öffentlichen Grossveranstaltungen, in Clubs und Diskotheken. Zudem wird das Zertifikat ab Anfang Juli 2021 mit jenem der EU kompatibel sein.

Sobald das Schweizer Covid-Zertifikat von der EU anerkannt wird, kann es fürs Reisen ins europäische Ausland eingesetzt werden. Der Kanton weist daraufhin, dass dies aber weiterhin auch von den Einreiseregeln der einzelnen EU-Länder abhänge. Entsprechend sollte man sich jeweils über die Einreisebestimmungen des Ziellandes vor der Reise informieren.

Aufruf

Haben Sie beim Kanton Solothurn schon Ihr Covid-Zertifikat beantragt, und es etwa schon erhalten? Schreiben Sie uns von von Ihren Erfahrungen per Mail an redaktion@solothurnerzeitung.ch