Museumsverbund
«‹Musesol›-Vater» André Schluchter geht

Der kantonale Museumsverbund rüstet sich für die Zukunft. Claudia Moritzi löst Pionier André Schluchter ab. Der Verband hat sich für eine neue gemeinsame Inventarsoftware entschieden.

Drucken
Teilen
Claudia Moritzi löst André Schluchter als Vorstandsmitglied im Museumsverbund des Kantons Solothurn «Musesol» ab.

Claudia Moritzi löst André Schluchter als Vorstandsmitglied im Museumsverbund des Kantons Solothurn «Musesol» ab.

zvg

Der Museumsverbund des Kantons Solothurn «Musesol» hielt vor wenigen Tagen im frisch wiedereröffneten Museum Altes Zeughaus Solothurn seine siebte Delegiertenversammlung ab.

Die Anwesenden konnten an den Erfahrungen partizipieren, welche die Verantwortlichen beim Umbau und der Neugestaltung des Museums gemacht haben.

Politik und Behörden feiern Neueröffnung des Museums Altes Zeughaus Kantonsbaumeister Roland Mäusli guckt ins Kanonenrohr
19 Bilder
Susanne von Sury bestaunt die Rüstungen
Aufmerksame Zuhörer bei den Ansprachen
Ansprache von Regierungsrat Roland Fürst
Symbolische Geste: Roland Fürst (r.) übergibt Remo Ankli das neue Museum.
Politiker unter sich
Brigitte Wyss informiert sich über Geschichtliches
Neueröffnung Museum Altes Zeughaus

Politik und Behörden feiern Neueröffnung des Museums Altes Zeughaus Kantonsbaumeister Roland Mäusli guckt ins Kanonenrohr

Hanspeter Bärtschi

Als Ehrengast sprach David Vuillaume, Generalsekretär vom Verband der Museen der Schweiz VMS/ICOM International Council of museums Schweiz, zum 50-jährigen Bestehen des Verbunds der Schweizer Museen und seinen Aufgaben.

Moritzi folgt auf Schluchter

Claudia Moritzi und Jürg Räz, Co-Leiter des Museums Altes Zeughaus, informierten danach über den Umbau des Hauses, die baulichen Veränderungen, das neue Museumskonzept und die neue Ausstellung. Danach konnten die Teilnehmenden bei einer Führung einen vertieften Einblick in die neue Ausstellung werfen. Die anwesenden Vertreter der Solothurner Museen sollen von den Erfahrungen der beiden Co-Leiter profitieren.

Der Verbundspräsident Lukas Walter verdankte die Arbeit des zurücktretenden Vorstandsmitgliedes André Schluchter und lobte seine Verdienste bei der Aufbauarbeit des Museumsverbunds. «Ohne André Schluchter gäbe es den Verbund gar nicht. Er ist der eigentliche Vater von ‹Musesol›», erklärte Walter. Die Stelle von André Schluchter übernimmt Claudia Moritzi, Co-Leiterin des Museums Altes Zeughaus in Solothurn, als Vertreterin eines kantonalen Museums im Vorstand.

Gemeinsame Datenbanklösung

Anlässlich der Jahresversammlung stellte der Vorstand den Anwesenden die neue gemeinsame Inventarsoftware vor. Der Vorstand hat sich für die Datenbanklösung «Imdas Pro» von Joanneum Research in Graz entschieden. Ziel ist es, den Museen eine praktische und günstige Inventardatenbank zur Verfügung zu stellen. Langfristig sollen die Sammlungen aller Museen des Kantons Solothurn auf einem Internetportal zugänglich sein.

David Vuillaume, Generalsekretär VMS/ICOM, betonte in seiner Rede, wie wichtig die regionalen Verbände für den VMS sind. Er wies auch darauf hin, dass ein gut erschlossenes Inventar das Rückgrat jeder Museumstätigkeit bildet.

«Musesol», dem Museumsverbund des Kantons Solothurn gehören mittlerweile 52 Museen und Sammlungen aus dem ganzen Kanton Solothurn an. Ziele des Verbunds sind die Vernetzung, Kommunikation und Weiterbildung seiner Mitglieder. Die Museumsverantwortlichen pflegen einen regen Austausch untereinander und kooperieren für gemeinsame Ausstellungen, Vermittlungsprojekte oder im Bereich Sammlungen. (zvg/frb)

Aktuelle Nachrichten