Maskenpflicht

Kanton Solothurn will Masken an Berufs- und Kantonsschulen «punktuell einsetzen»

Solothurner Schülerinnen und Schüler müssen vorerst keine Masken tragen. (Archivbild)

Solothurner Schülerinnen und Schüler müssen vorerst keine Masken tragen. (Archivbild)

Am nächsten Montag startet im Kanton Solothurn die Schule im Vollbetrieb mit stufenspezifischen Schutzkonzepten. Punktuell sollen Masken eingesetzt werden.

Am Dienstag hiess es: Keine generelle Maskenpflicht an Solothurner Volks-, Berufs- und Kantonsschulen. Doch schon damals sprach man von seiten des Volksschulamtes von einer möglichen punktuellen Einführung. Dies, wenn die Distanz über einen längeren Zeitraum nicht eingehalten werden könne. Dies wird nun für Berufs- und Kantonsschulen Tatsache, wie aus einer Mitteilung des Kantons hervorgeht. Das «Covid-19 Betriebs- und Schutzkonzept für den Präsenzunterricht im Vollbetrieb ab dem 10. August 2020» für das Berufsbildungszentrum BBZ Solothurn-Grenchen ist auch auf der Webseite des BBZ aufgeschaltet.

Das gilt für Berufs- und Kantonsschulen:

  • An den Berufs- und Kantonsschulen startet der Unterricht im üblichen Klassenverbund mit konstanter und kontrollierter Sitzordnung in den jeweiligen Unterrichtssequenzen.
  • Die Erhebung von Kontaktdaten in Form eines fixen Klassenspiegels kommt flächendeckend zur Anwendung. Ergänzend wird der Einsatz der SwissCovid App empfohlen.
  • «Wenn im Unterricht der Minimalabstand von 1.5 Metern über eine längere Phase resp. aus betrieblichen Gründen (Atelier, Labor, Informatikräume) nicht eingehalten werden kann, sollen Masken punktuell eingesetzt werden. Die Schulen stellen die Masken, maximal eine pro Halbtag, zur Verfügung», steht in dem Schutzkonzept geschrieben.
  • Laut Kanton könne die Schulleitung «aufgrund schulspezifischer Situationen oder Konstellationen» zusätzlich eine punktuelle Maskenpflicht anordnen. 
  • Die Priorität liege aber weiter bei den Hygiene- und Abstandmassnahmen. So müssen beim Betreten des Schulzimmers die Hände stets gewaschen werden, und auf jedem Stockwerk sowie den Eingangsbereichen stehen eine Hygienestationen zur Verfügung. 

Je nach Entwicklung der epidemiologischen Lage wird eine allgemeine Maskenpflicht in Betracht gezogen und kann jederzeit eingeführt werden. Die Kantons- und Berufsschulen seien auf diese Situation vorbereitet.

Das gilt für die Volksschule:

  • Die Hygienemassnahmen und Verhaltensregeln sind im Schulbetrieb weiterhin vollumfänglich einzuhalten.
  • alle Fächer werden gemäss Pensum unterrichtet
  • die Pausen müssen nicht mehr gestaffelt durchgeführt werden; Schulreisen, Sporttage, Klassenlager etc. sowie weitere Schulanlässe sind möglich
  • Besucherinnen und Besucher der Schulen, so auch die Eltern, benötigen weiterhin eine Einladung. Diese Besuche sind unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzregeln auch während den Unterrichtszeiten möglich.
  • Den lokalen Vereinen können – unter Einhaltung der Schutzauflagen – die Schulanlagen wie Turnhallen ausserhalb der Unterrichtszeiten wieder zugänglich gemacht werden.
  • Mit dem «Sentinella-Surveillance-Netzwerk» wird an den Volksschulen ein Frühwarnsystem aufgebaut: Ausgewählte Schulen aus allen Bezirken bilden ein Netzwerk von «Seismografen». Diese zusammen mit dem kantonsärztlichen Dienst initiierte Überwachungsstruktur dient dem Kanton als Frühwarnsystem, um Massnahmen gegen COVID-19 frühzeitig einzuleiten.
  • Für die Volksschule wurde das kantonale Schutz- und Betriebskonzept auf den Schuljahresbeginn 2020/2021 aktualisiert. Falls nötig, werden Aktualisierungen lagebedingt kurzfristig vorgenommen. Allfällige Massnahmenlockerungen auf Bundesebene sollen jeweils frühestens auf Ende des entsprechenden Quartals umgesetzt werden. Wie bisher soll an den Volksschulen der laufende Schulbetrieb vom öffentlichen, allgemein zugänglichen Raum abgegrenzt werden.

Der Kanton Aargau hatte am Mittwoch bekannt gegeben, dass ab dem neuen Schuljahr eine Maskenpflicht an Gymnasien und an den Berufsschulen gilt, wenn sich zu viele Personen in einem Zimmer aufhalten. 

Meistgesehen

Artboard 1