Balsthal

Evakuation aus Dachgeschoss nach Brandstiftung

Gespenstische Szenen am späten Sonntagabend in Balsthal: Im Einsatz standen die Korps von Balsthal und Oensingen.

Gespenstische Szenen am späten Sonntagabend in Balsthal: Im Einsatz standen die Korps von Balsthal und Oensingen.

In der Klus in Balsthal hat am Sonntagabend wohl ein Feuerteufel bei einem Mehrfamilienhaus zugeschlagen.

In einem Mehrfamilienhaus in Balsthal kam es am späten Sonntagabend zu einem Brand. Brandstiftung steht im Vordergrund der Ermittlungen, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Zwei Personen wurden gemäss Polizeiangaben leicht verletzt.

Kurz vor Mitternacht ging bei der Alarmzentrale die Meldung ein, dass es an der Solothurnerstrasse im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses brennt. Die Feuerwehren Balsthal und Oensingen waren rasch vor Ort. Die Bewohner der Dachwohnung mussten durch die Einsatzkräfte evakuiert werden. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht. Sie konnten dieses in der Nacht wieder verlassen.

Brandspezialisten gehen von Brandstiftung aus

Die Liegenschaft in der Klus, in der früher das Tea Room Flückiger untergebracht war, ist vorübergehend nicht bewohnbar. «Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden», schreibt der Mediendienst der Kantonspolizei. Die Schäden halten sich dank des raschen Löscheinsatzes optisch in Grenzen.

Die Solothurnerstrasse musste für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden. Die ersten Ermittlungen durch die Brandspezialisten haben ergeben, dass das Feuer mutmasslich auf Brandstiftung zurückzuführen ist. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Personen, die sachdienliche Hinweise zum Brand oder zur Identität der Verursacher machen können, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen zu melden, Telefon 062 311 94 00. (pks, szr)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1