Der Solothurner Regierungsrat setzt ein Zeichen für den Sport und vergibt auch dieses Jahr wieder Tausende Franken aus dem Sport-Fonds.

Das sind die Sportler, Vereine, Trainer, Förderer oder Funktionäre, die ausgezeichnet werden:

Förderpreise

Mit einem Sportförderpreis von je 8'000 Franken werden unterstützt: Silas Kipfer, Büren (Kunstturnen), Simon Laubscher, Solothurn (Unihockey), Felix Studer, Kestenholz (Triathlon), Haris Tabakovic, Grenchen (Fussball), Sarah Zurflüh, Solothurn (Schwimmen).

Der Verein Volley Schönenwerd erhält einen Sportförderpreis von 12‘000 Franken.

Sportpreise

Mit einem Sportpreis von je 7'000 Franken werden ausgezeichnet: Petra Eggenschwiler, Laupersdorf (Duathlon), Simon Friedli, Derendingen (Bobsport), Kevin Nützi, Niederbuchsiten (Faustball).

Die beiden Vereine Minigolfclub Eichholz Gerlafingen und STV Langendorf erhalten je einen Sportpreis von 12‘000 Franken.

Anerkennungspreise

Für ihre Verdienste um den Sport als Trainer, Funktionäre und Förderer werden geehrt: Peter Mollet, Olten (Volleyball) und Urs Wälchli, Lostorf (Leichtathletik). Sie erhalten je 4'000 Franken.

Offizielle Sportpreisverleihung am 9. Mai

Die Übergabe der Preise erfolgt am 9. Mai in der Raiffeisen Arena in Hägendorf. Die Preisgelder von insgesamt 105‘000 Franken werden dem Sport-Fonds entnommen.

Erstmals wurden diese Preise 1985 vergeben. Mit dem Sportpreis würdigt der Regierungsrat herausragende sportliche Erfolge, während mit dem Verdienstpreis verdienstvolle Funktionäre und Sportförderer geehrt werden.

Der Förderpreis ist zur Unterstützung vielversprechender Talente vorgesehen. Als Preisträger kommen Personen in Frage, die entweder im Kanton Solothurn ansässig sind oder für einen Solothurner Verband oder Verein starten, respektive für einen solchen tätig sind. (sks)