Auch sein Amt als Präsident der SVP-Fraktion stellt der 33-Jährige per sofort zur Verfügung. Knapp 15 Jahre war Imark im Kantonsrat «und damit fast mein halbes Leben lang». Er blicke mit Wehmut, «aber auch mit Genugtuung und Stolz auf diese Zeit zurück», schreibt Imark in einer Mitteilung.

Von Anfang an sei klar gewesen, «dass ich nun mein berufliches sowie politisches Wirken in neue Bahnen lenken muss um den hohen Anforderungen gerecht werden zu können. Ebenso war klar, dass es unrealistisch und wenig zielführend sein wird ein Doppelmandat auf Stufe Kanton und Bund auszuüben. Viele Termine überschneiden sich und ich möchte mich mit voller Kraft auf die neue Herausforderung konzentrieren können.» 

Bis zur Wahl von Imarks Nachfolger am 2. Dezember wird die SVP-Fraktion von ihrem Vizepräsidenten Thomas Eberhard (Bettlach) geführt.

Für Imark rückt die 34-jährige Unternehmerin Jacqueline Ehrsam aus Gempen nach. 

Imark war am 18.Oktober 2015 in den Nationlrat gewählt worden. (mgt/szr)