Auszeichnung
2021 werden 9 Sportpreise für Talente und engagierte Funktionäre aus dem Kanton Solothurn vergeben

Der Solothurner Regierungsrat vergibt für das Jahr 2021 neun Preise in den Bereichen Sportförderung und Sportverdienste. Die Auszeichnungen haben einen Gesamtwert von 68'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Sportförderpreis: Luke Wiedmann, Bellach (Mountainbike)
9 Bilder
Sportförderpreis: Giancarlo Chanton, Büsserach (Eishockey)
Sportförderpreis: Oliver Hausammann, Messen (Golf)
Sportförderpreis: Riola Xhemaili, Biberist (Fussball)
Sportförderpreis: STV Welschenrohr
Sportförderpreis: TV Hubersdorf
Sibille Kessler-Burkhalter, Fraubrunnen (Turnen)
Daniel Häfliger, Erlinsbach (Turnen)
Reto Weisskopf, Günsberg (Skisport)

Sportförderpreis: Luke Wiedmann, Bellach (Mountainbike)

Gian Ehrenzeller / KEYSTONE

Mit einem Sportförderpreis von je 8'000 Franken werden unterstützt: Giancarlo Chanton, Büsserach (Eishockey); Oliver Hausammann, Messen (Golf); Luke Wiedmann, Bellach (Mountainbike); Riola Xhemaili, Biberist (Fussball). Der Turnverein Hubersdorf und der STV Welschenrohr erhalten je einen Sportförderpreis von 12'000 Franken.

Für ihre Verdienste um den Sport als Trainer, Funktionäre und Förderer werden geehrt: Daniel Häfliger, Erlinsbach (Turnen); Sibille Kessler-Burkhalter, Fraubrunnen (Turnen); Reto Weisskopf, Günsberg (Skisport), mit je 4'000 Franken.

Normalerweise würde der Regierungsrat herausragende sportliche Erfolge mit zusätzlichen Sportpreisen honorieren. «Da aber im letzten Jahr aus bekannten Gründen praktisch keine Wettkämpfe stattgefunden haben, können in diesem Bereich keine Preise vergeben werden», heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei.

Mit dem Sportförderpreis werden vielversprechende Talente und Vereine mit einer vorbildlichen Jugendförderung unterstützt. Der Verdienstpreis ist für die Würdigung verdienstvoller Funktionäre und Sportförderer vorgesehen. Der Kanton vergibt die Sportpreise seit 1985. Die dafür erforderlichen Gelder stammen aus dem Swisslos-Sportfonds. (sks)

Die Sportpreise 2021 werden am 1. Juni 2021 offiziell übergeben

Sofern es die epidemiologische Lage zulässt, wird die Feier am 1. Juni um 19 Uhr mit Zutritt für die Öffentlichkeit in der Iguhalle in Recherswil stattfinden. Der Gesamtregierungsrat wird dabei anwesend sein. Im Anschluss an die Preisübergabe wird ein Apéro offeriert.