Adelboden
Skiunfall in Adelboden: 20-jähriger Solothurner verstirbt noch auf der Unfallstelle

Am Freitagvormittag kam es in Adelboden zu einem tragischen Skiunfall. Ein 20-jähriger Solothurner kam auf einer roten Skipiste zu Fall und verstarb. Die Unfallursache wird noch ermittelt.

Online-Redaktion
Drucken
Trotz Regaeinsatz verstarb der junge Solothurner noch auf der Unfallstelle. (Symbolbild)

Trotz Regaeinsatz verstarb der junge Solothurner noch auf der Unfallstelle. (Symbolbild)

Florian Arnold

Am Freitag, 25. März 2022, kurz vor 9.00 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass ein Skifahrer auf einer markierten Skipiste in Adelboden im Gebiet Geils verunfallt sei. Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr der Skifahrer auf einer roten Skipiste mit Geschwindigkeitsmessung hinunter, als er aus noch ungeklärten Gründen zu Fall kam und in der Folge mit dem sich dort befindenden Zielpfosten kollidierte, so die Kantonspolizei Bern.

Der junge Solothurner wurde durch den Aufprall schwer verletzt und zunächst von Drittpersonen betreut, bevor der Rettungsdienst der Bergbahn eintraf und ihn notfallmedizinisch versorgte.

Eine Piste im Skigebiet Adelboden-Lenk. (Archivaufnahme)

Eine Piste im Skigebiet Adelboden-Lenk. (Archivaufnahme)

Keystone

Ein vor Ort entsandtes Rega-Team setzte anschliessend die lebenserhaltenden Massnahmen fort. Trotz diesen verstarb der 20-jährige Solothurner noch auf der Unfallstelle. Die Betroffenen werden vom Care Team des Kantons Bern betreut.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, wurde eine Untersuchung eingeleitet, um die Ursache des Unfalls zu ermitteln. (kpb)