Kanton Solothurn
Zwölf Verkehrsteilnehmende unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestoppt

Die Kantonspolizei Solothurn hat in der Nacht auf Samstag bei Verkehrskontrollen mehrere Verkehrsteilnehmer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss festgestellt. Die Fehlbaren mussten ihren Führerausweis abgeben und werden zur Anzeige gebracht.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Solothurn führte Verkehrskontrollen durch (Themenbild)

Die Kantonspolizei Solothurn führte Verkehrskontrollen durch (Themenbild)

Kapo SO

Im Rahmen der ordentlichen Patrouillentätigkeit haben
Mitarbeitende der Kantonspolizei Solothurn zwischen
Freitagabend und Samstagmorgen insgesamt 12 Verkehrsteilnehmende angehalten, darunter elf Männer und eine Frau.

Acht Fahrzeuglenkende waren alkoholisiert unterwegs, bei vier Personen wurde ein Drogeneinfluss festgestellt. Die Polizei wird die Fehlbaren bei
der Staatsanwaltschaft anzeigen und nahm ihnen den Führerausweis ab.

Die Kantonspolizei Solothurn warnt in dem Zusammenhang eindrücklich davor, sich unter unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ans Steuer zu setzen. Wer das mache, gefährde nicht nur sich selber, sondern auch Dritte. Zudem müsse mit happigen straf- rechtlichen- und administrativen Konsequenzen rechnen. (phh)

Aktuelle Nachrichten