Grenchen

Vorschlag der CVP: Sie will Raser aus der Lindenstrasse verbannen

Die Skulptur «Buch der Weisheit» steht beim Schulhaus III.

Die Skulptur «Buch der Weisheit» steht beim Schulhaus III.

Die CVP-Fraktion des Grenchner Gemeinderates verlangt Massnahmen gegen die Rasertreffen auf der Lindenstrasse. «Leider wird die Lindenstrasse immer wieder als Versammlungsort von jungen Besitzern grossvolumiger Autos und als Beschleunigungs-Teststrecke missbraucht», heisst es in einer Mitteilung.

Es könne nicht angehen, dass diese Strasse mit dem Sekundarschulzentrum und den vielen Anlässen im Lindenhaus und im Parktheater für private Rennen herhalten muss. «Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich an dieser Stelle ein schwerer Unfall ereignet», so die Befürchtung der CVP.

Als wirksame Massnahme könne beispielsweise die Metall-Skulptur («Buch der Weisheit») vom Schulhausplatz III vor die Stadtbibliothek verlegt werden. Auch weitere bauliche Veränderungen wie Strassenschwellen seien nötig, fordert die CVP. Damit lasse sich ein einzigartiges Kultur- und Schulzentrum wirksam aufwerten. Polizeikommandant Christian Ambühl zeigt sich offen für den Vorschlag. Die geschilderte Situation sei der Polizei bekannt und es fänden abends öfters Kontrollen statt. «Die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge muss gewährleistet sein und wenn ein Kunstwerk quasi in eine Strasse gebaut wird, müssen die Sicherheitsvorschriften beachtet werden» gibt Ambühl zu bedenken. Bei Unfällen werde die Stadt sonst schadenersatzpflichtig. Den Einbau einer Schwelle würde Ambühl aber begrüssen. «Dies würde mithelfen, die Lage an der Lindenstrasse zu entschärfen», meint er. (at.)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1