Flughafen Grenchen

Neue Helikopter für die Mountainflyers

Die Flughafenfeuerwehr Grenchen tauft den neuen Helikopter

Die Flughafenfeuerwehr Grenchen tauft den neuen Helikopter

Die Helifirma Mountainflyers erneuert ihren Park an Luftfahrzeugen. In Grenchen und Belp wurden je ein Helikopter der neuesten Generation in Betrieb genommen.

Die Firma Mountainflyers hat Anfang Juli einen Helikopter Bell 505 der neusten Generation auf ihrer Basis in Grenchen in Empfang genommen. Die Maschine, die künftig in Grenchen stationiert ist, wurde mit der traditionellen Dusche durch die Flughafenfeuerwehr Grenchen willkommen geheissen. Die Firma hat zwei solche Helikopter in Betrieb genommen, die je etwa 1,5 Mio. Fr. kosten.

Moderner Heli mit Turbinenantrieb

Mountainflyers mit Basen auf den Flughäfen Grenchen und Belpmoos ist auf die Ausbildung von Helikopterpiloten spezialisiert. Zudem bietet die Firma Taxi-, Foto- und Rundflüge an. Die letzte Woche eingetroffene Maschine ist die zweite des Typs Bell 505 Jet Ranger X, die von Mountainflyers zur Erneuerung der eigenen Helikopterflotte angeschafft worden sind, wie die Firma in einer Medienmitteilung schreibt. Sie ersetzt einen älteren Helikopter des Typs EC 120. Die zweite Bell 505 wurde am vergangenen Freitag an ihren künftigen Standort nach Belp überflogen. Helikopter des Typs Bell 505 sind leichte, einmotorige Maschinen mit Turbinentriebwerk. Dank neuster Technik verbrauche der Vierplätzer deutlich weniger Treibstoff.

Heli West Grenchen 2018 übernommen

Importiert wurden die beiden Maschinen von der Schweizer Firma Centaurium Aviation. Centaurium Aviation war bedingt durch die Coronakrise der erste Vertriebspartner des amerikanischen Herstellers Bell-Textron, der Helikopter mit einer «Virtual Acceptance».

Die neuen Helikopter vor prominenter Kulisse

Die neuen Helikopter vor prominenter Kulisse

«Weil aufgrund von Corona kein Mechaniker zur Typen-Abnahme nach Kanada reisen konnte, wurde diese per Video gemacht», erklärt Silvio Ludin, Basisleiter der Mountainflyers in Grenchen dazu. Die Maschinen des US-Herstellers wurden nach dem Einfliegen im kanadischen Werk wieder demontiert und mit dem Schiff nach Europa verfrachtet.

Die Helikopterfirma Mountainflyers hat ihren Hauptsitz in Bern Belpmoos. Sie hat seit 2018 einen Grenchner Standort, als sie im Rahmen einer Nachfolgeregelung die Aktivitäten der Grenchner Heli West übernommen hatte. Heute gehört sie mit einer Flotte von zehn Drehflüglern zu den grössten Helikopterfirmen der Schweiz. Auf der Basis Grenchen sind drei Helikopter stationiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1