Grenchen

Nach 19 Jahren kommt es bei der rodania zum Führungswechsel

Patrick Marti will sich beruflich neu orientieren. (Archivbild)

Patrick Marti will sich beruflich neu orientieren. (Archivbild)

Patrick Marti, Gesamtleiter der rodania, Stiftung für Schwerbehinderte Grenchen, will sich nach 19 Jahren als Institutionsleiter ab dem 1. Mai 2021 beruflich neu orientieren und hat demissioniert. Das teilt die Stiftung in einem Schreiben mit.

Die rodania habe bereits vor Jahren begonnen, die betriebliche Verantwortung breiter abzustützen und die Geschäftsleitung erweitert. Somit dürfe die rodania auf ein eingespieltes Team in der Geschäftsleitung zählen, sodass auch nach dem Weggang von Marti die Erfahrung und das betriebsinterne Wissen für den Weiterbetrieb der rodania verfügbar und gesichert seien, heisst es.

Mit externer, professioneller Unterstützung sei ein Ausschuss des Stiftungsrats nun daran, «den Nachfolgeprozess sorgfältig durchzuführen». Auf der eigenen Website wurde die Stelle bereits ausgeschrieben. Gesucht wird per 1. Februar 2021 oder nach Vereinbarung ein neuer Institutionsleiter. (om)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1