Die Gemeindeversammlung Grenchen hat am Mittwochabend einstimmig bei nur einzelnen Enthaltungen das Budget 2019 mit einem kleinen Überschuss von 56'000 Fr. genehmigt. Dies bei Ausgaben von rund 126 Mio. Fr. Auf Antrag des Gemeinderates wurde dabei einer Steuersenkung von 124% auf 123% der Staatssteuer zugestimmt. Die Firmensteuern bleiben bei 122%.

Die 92 Stimmberechtigten stimmten ebenfalls einstimmig der Auflösung der Pensionskasse der Stadt Grenchen zu, welche sich einer Sammelstiftung der AXA anschliessen will. Dazu wurde die Personalordnung angepasst, welche wieder eine Vorsorgekommission mit vier Mitgliedern einführt.