Verkehrsunfälle

Vier Menschen bei Glatteisunfällen verletzt

Wegen einer vereisten Strasse ist ein Kühllastwagen in La Chaux-de-Fonds NE über eine Treppe geschlittert. Ein 60-jähriger Fussgänger wurde beim Unfall schwer verletzt.

Wegen einer vereisten Strasse ist ein Kühllastwagen in La Chaux-de-Fonds NE über eine Treppe geschlittert. Ein 60-jähriger Fussgänger wurde beim Unfall schwer verletzt.

Vereisender Regen hat am Dienstagmorgen im Neuenburger Jura und im Kanton Jura zu einer Serie von Verkehrsunfällen geführt. Dabei wurden vier Menschen verletzt, zwei davon schwer.

In La Chaux-de-Fonds NE kam am Dienstagmorgen ein Lastwagen auf vereister Fahrbahn ins Schleudern. Seine Fahrt endete auf einer Treppe, wo ein 60-jähriger Fussgänger vom Camion erfasst und schwer verletzt wurde, wie die Neuenburger Kantonspolizei mitteilte. Ein zweiter Fussgänger konnte sich mit einem Sprung ins Gebüsch retten und verhindern, dass der Kühltransporter gegen ihn prallte.

Der vereisende Regen verursachte im Neuenburger Jura insgesamt elf Verkehrsunfälle mit vier Verletzten. In Ponts-de-Martel kam ein 19-jähriger Velofahrer auf der glatten Fahrbahn zu Fall und verletzte sich schwer am Kopf.

Unfälle mit Blechschäden im Jura

Auch im Kanton Jura kam es am frühen Morgen wegen vereisenden Regens zu mehreren Verkehrsunfällen. Der Verkehr auf der Autobahn A16 Richtung Pruntrut war in der Folge während zwei Stunden beeinträchtigt.

Um 6.20 Uhr verlor eine Autofahrerin auf der A16 wegen der stark vereisten Fahrbahn die Herrschaft über ihr Fahrzeug. Dieses durchschlug die Mittelleitplanke und blieb auf der linken Fahrbahn stehen. Die Fahrerin wurde nicht verletzt.

Eine weitere Autofahrerin verursachte auf der A16 aus dem gleichen Grund einen Unfall, in den zwei weitere Fahrzeuge verwickelt wurden. Auch in diesem Fall blieb es bei Blechschäden, wie die jurassische Kantonspolizei bilanzierte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1