Vermischtes

Temperaturrekord im Februar geknackt: Im Jura ist es 21 Grad

Die milden Temperaturen locken die Menschen an die Sonne.

Die milden Temperaturen locken die Menschen an die Sonne.

Das milde Wochenende lässt die Temperaturrekorde purzeln. In Delsberg  kletterte das Thermometer am Nachmittag bis auf 21,2 Grad. So warm war es im jurassischen Kantonshauptort noch nie im Februar.

(rwa/dpo) Bisher betrug die Höchsttemperatur 20,5 Grad, wie MeteoSchweiz am Sonntag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter bekanntgab. Sehr mild war es auch im Berner Oberland. In Adelboden wurden 16,3 Grad gemessen, später am Nachmittag gar 18 Grad. Der bisherige Rekord mit 15,5 Grad stammt aus dem Februar 1978. Diese Höchstmarke wurde um mehr als 2 Grad überboten.

20 Grad im Februar sind aussergewöhnlich. Der absolute Rekord für die Messstation Basel-Binningen liegt bei 22 Grad. In Chur beträgt der Rekord gar 22,7 Grad.

Die warmen Temperaturen bedingte eine Südwestströmung, welche sehr milde Luft zur Alpennordseite führte. Über den Alpen liess die Strömung eine mässige Föhnströmung aufkommen, berichtet MeteoSchweiz. Der Föhn stiess dabei unter anderem im Rheintal bis Vaduz vor und liess auch dort die Temperatur auf über 18 Grad steigen.

Frühlingshafter Februar kratzt an Wärmerekord

Frühlingshafter Februar kratzt an Wärmerekord

Im Flachland hat es diesen Winter wenig bis gar nicht geschneit. Auch heute herrschte statt eisigen Minustemperaturen wieder frühlingshaftes Wetter. Die warmen Werte für den Februar sind rekordverdächtig.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1