Bundeshaus
SVP-Glarner rechtfertigt «Arschlan»-Beleidigung: «Das war ein Versprecher!»

SVP-Nationalrat Andreas Glarner und Grünen Nationalrätin Sibel Arslan gerieten am Dienstag zünftig aneinander. Der Grund: Recht- oder Unrechtmässigkeit des Klima-Camps auf dem Bundesplatz.

Merken
Drucken
Teilen

Glarner verlor dabei die Beherrschung, bezeichnete Arslan als «Arschlan» und griff sie wegen ihrer Herkunft an. Bürgerrechtler und Politiker sind entsetzt.

Lesen Sie ausserdem:

«Frau Arschlan», «fucking Glarner» – während Klimajugend demonstriert, verlieren Politiker den Anstand