Schweiz

Schwyzer Regierungsrätin Petra Steimen-Rickenbacher ist in Quarantäne

Der Schwyzer Regierungsrätin Petra Steimen-Rickenbacher an einer Medienkonferenz der Schwyzer Regierung.

Der Schwyzer Regierungsrätin Petra Steimen-Rickenbacher an einer Medienkonferenz der Schwyzer Regierung.

Der Kanton Schwyz hat mit hohen Coronazahlen zu kämpfen. Nun ist auch ein Mitglied des Regierungsrats betroffen. Ein Familienmitglied von Landammann Petra Steimen-Rickenbacher wurde positiv getestet.

(mg/sda) Sie befinde sich deshalb bis und mit nächsten Mittwoch in Quarantäne, teilte ihr Departement des Innern am Donnerstag mit. Sie zeige bislang keine Symptome, die auf eine Erkrankung hindeuten würden. Ihre Geschäfte und jene des Regierungsrats, der Landammann ist der Vorsitzende der Regierung, führe sie aus dem Homeoffice.

Weiter vermeldet der Kanton Schwyz auch seine aktuellen Fallzahlen: 116 positiv getestete Personen sind seit dem Vortag dazugekommen. Ebenfalls sind zwei Männer im Alter von 84- und 88-Jahren an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Der Kanton Schwyz ist einer jener Kantone, die mit dem grössten Zuwachs an Coronafällen zu kämpfen haben.

PHSZ stellt auf Fernlehre um

Die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ) meldete zudem am Donnerstag, dass die Bachelor- und Masterstudiengänge ab dem 2. November wieder auf Fernlehre umstellten. Die Studierenden seien einzig für einzelne Veranstaltungen, bei denen die Präsenz zur Erreichung der Ausbildungsziele dringend notwendig ist, vor Ort. Weiterbildungen und Beratungen finden bis auf Weiteres unter Einhaltung verschärfter Schutzmassnahmen mehrheitlich vor Ort statt

Obwohl es nach aktuellem Stand keine direkten Ansteckungen vor Ort bei Studierenden und Mitarbeitenden gab, reagierte der Krisenstab der Schule und verordnete per sofort eine generelle Maskenpflicht innerhalb und ausserhalb der Gebäude.

Meistgesehen

Artboard 1