Swissmint

Schweizer Sondermünze zur Alpenüberquerung im Flugzeug

Sondermünze für Appenzell Ausserrhoder Brauch: Das "Silvesterchlausen" wird auf Metall verewigt (Archiv)

Sondermünze für Appenzell Ausserrhoder Brauch: Das "Silvesterchlausen" wird auf Metall verewigt (Archiv)

Swissmint gibt zwei neue Sondermünzen heraus: Eine Silbermünze erinnert an die erste Alpenüberquerung im Flugzeug vor hundert Jahren. Auf einer Bimetallmünze wird der Appenzell Ausserrhoder Brauch «Silvesterchlausen» verewigt.

Das "Silvesterchlausen" sei eine der eindrücklichsten Traditionen im Alpenraum, hielt die Eidgenössische Münzstätte Swissmint fest. Jeweils vor und nach dem Jahreswechsel ziehen bunt maskierte Chläuse durch die Ausserrhoder Dörfer. Vor den Häusern bleiben die "Schöne", "Wüeschte" und "Schö-Wüeschte" jeweils kurz stehen und schütteln ihre Glocken und Schellen.

Gestaltet wurde die Münze "Silvesterchlausen" von der in Appenzell Ausserrhoden wohnhaften Künstlerin Sylvia Bühler. Die Münze hat einen Nennwert von 10 Franken und ist die dritte in der Serie "Schweizer Brauchtum".

Die Silbermünze mit dem Titel "Erste vollständige Alpenüberquerung im Flugzeug" ehrt den Schweizer Piloten Oskar Bider. 1913 gelang diesem der vollständige Flug von Bern nach Mailand. Bider gilt als Wegbereiter der Schweizer Luftfahrt.

Die Münze hat einen Nennwert von 20 Franken und wurde vom Schweizer Illustrator Angelo Boog gestaltet. Mit dem Erlös der Sondermünzen unterstützt der Bund kulturelle Projekte in der Schweiz.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1