Café Fédéral

Kompromiss sei dank: Bundesbern hat einen neuen Zungenbrecher

Im Bundeshaus ist man gespannt, wie die neue Nationalratspräsidentin Isabelle Moret (FDP) den Namen «Le groupe du centre. PDC-PEV-PBD» über die Lippen bringen wird.

Im Bundeshaus ist man gespannt, wie die neue Nationalratspräsidentin Isabelle Moret (FDP) den Namen «Le groupe du centre. PDC-PEV-PBD» über die Lippen bringen wird.

Der Name der neuen Mitte-Fraktion geht insbesondere auf Französisch nicht leicht über die Lippen.

Der Kompromiss ist in der Schweiz heilig. Aber, so ungern man das hört, manchmal ist er auch ein Murks; das Resultat viel komplizierter, als es sein müsste. Sehr schön illustrieren das gerade jene Parteien, die das Loblied auf den Kompromiss jeweils besonders inbrünstig anstimmen. Sie haben sich kürzlich in Bundesbern zu einer Fraktion zusammengeschlossen. Der Name: «Die Mitte-Fraktion. CVP-EVP-BDP».

Im Bundeshaus ist man gespannt, wie sich die neue Nationalratspräsidentin Isabelle Moret (FDP) schlägt, die den Namen in den Debatten jeweils nennen muss – auf Französisch korrekterweise: «Le groupe du centre. PDC-PEV-PBD». Das geht wahrlich nicht leicht über die Lippen.

Der Name ist, man ahnt es schon, ein Kompromiss. Die Fraktion will das Label «Die Mitte», aber trotzdem alle Parteinamen nennen. Immerhin kostet der Kompromiss nichts – anders als etwa in der Verkehrspolitik, bei der die teure Lösung häufig darin besteht, alle Regionen zu begünstigen.

Die Solothurner CVP hat die Bezeichnung «Die Mitte» übrigens einmal als Marke schützen lassen. Das war 2012, als sich CVP und BDP annäherten. Doch der politische Wind drehte rasch; wenige Monate später löschte sie den Eintrag wieder – zum Glück, muss man heute sagen. Hätten die Parteien wegen des Markenschutzes auf den Begriff «Die Mitte» verzichten müssen, wäre der Fraktionsname vielleicht noch länger ausgefallen. Zum Beispiel so: «Die Kompromissbereiten der Mitte, die manchmal mit links und manchmal mit rechts eine Mehrheit bilden. CVP-EVP-BDP».

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1