Legislaturauftakt

Hansjörg Walter als elfter Thurgauer zum höchsten Schweizer gewählt

Läutet die Glocke erstmals als höchster Schweizer: Hansjörg Walter

Läutet die Glocke erstmals als höchster Schweizer: Hansjörg Walter

Der Nationalrat hat den Thurgauer Hansjörg Walter am Montag zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Walter erhielt 185 von 192 gültigen Stimmen. Als Nationalratspräsident gilt der 60-jährige SVP-Politiker während eines Jahres als höchster Schweizer.

Walter präsidiert als elfter Thurgauer den Nationalrat. Seit dem Zweiten Weltkrieg ist er aber erst der zweite Thurgauer, der in das Amt gewählt wurde - zuletzt amtierte vor 32 Jahren ein Thurgauer. Der Landwirt Walter folgt auf den Walliser Winzer Jean-René Germanier (FDP).

Der grossen Kammer gehört der noch amtierende Bauernpräsident seit 1999 an. Er nimmt damit seine vierte Legislatur in Angriff. Nur knapp hatte Walter im Dezember 2008 die Wahl in den Bundesrat verpasst. Dass Walter bei der damaligen Bundesratswahl starke Unterstützung von der Linken und der Mitte erhielt, schuldet er nicht zuletzt seiner gemässigten und konstruktiven Art zu Politisieren.

Grüne Maya Graf erste Vizepräsidentin des Nationalrats

Die Grüne Maya Graf (BL) ist mit 179 von 190 gültigen Stimmen zur ersten Vizepräsidentin des Nationalrats gewählt worden. Damit wird im Jahr 2013 mit grosser Wahrscheinlichkeit zum ersten Mal eine Grüne oberste Schweizerin.

Die 49-jährige Biobäuerin und diplomierte Sozialarbeiterin Maya Graf sitzt seit 2001 im Nationalrat. Von Mai 2009 bis Ende 2010 war die Baselbieterin zudem Fraktionschefin der Grünen. Der breiten Öffentlichkeit bekannt wurde Graf spätestens im Jahr 2003 als Protagonistin im Dokumentarfilm "Mais im Bundeshuus".

Appenzeller FDP-Vertreter Hans Altherr Ständeratspräsident

Der Ständerat wird im nächsten Jahr vom FDP-Vertreter Hans Altherr (AR) präsidiert. Der 51-jährige Jurist ist mit 41 von 41 gültigen Stimmen gewählt worden. Altherr, der seit 2004 Mitglied der kleinen Kammer ist, folgt auf den Urner Hansheiri Inderkum (CVP).

Der Inhaber einer Werkzeugfirma ist der fünfte Ausserrhoder, der den Ständerat präsidiert. Wie seine vier Vorgänger aus dem Kanton ist auch Altherr ein FDP-Politiker.

Filippo Lombardi erster Vizepräsident der kleinen Kammer

Das Büro des Ständerats wird komplettiert durch den ersten Vizepräsidenten Filippo Lombardi (CVP/TI), den zweiten Vizepräsidenten Hannes Germann (SVP/SH) und die beiden Stimmenzähler. Lombardi erhielt 36 von 37 gültigen Stimmen, Germann wurde mit 40 von 40 gültigen Stimmen gewählt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1