Ausbau der Berufsschule
Erste Schritte beim Berufsschulausbau

In Lenzburg gibt es erste Anzeichen für den geplanten, 22,7 Millionen Franken teuren Ausbau der Berufsschule. Noch im Januar wird ein Wohnhaus mit Swimmingpool an der Neuhofstrasse 32 abgebrochen – es steht mitten auf dem Schulgelände.

Drucken
Erste Schritte beim Berufsschulausbau

Erste Schritte beim Berufsschulausbau

Die Liegenschaft gehört der Einwohnergemeinde Lenzburg, sie wurde vor einigen Jahren von den früheren Besitzern im Hinblick auf einen möglichen späteren Ausbau der Berufsschule erworben und war bis im Oktober letzten Jahres vermietet. Ende Dezember erteilte der Stadtrat die Bewilligung für den Abbruch des Hauses.

Baustart ist am 1. Februar

Auf der Parzelle zwischen dem Hauptgebäude des Schulhauses und der Hauswirtschaftsschule entsteht das neue Weiterbildungszentrum (WBZ) der Berufsschule. Es umfasst sechs Schulzimmer, eine Attika mit Konferenzraum und zwei Sitzungszimmer sowie ein Office für Anlässe und eine Aussenterrasse mit Blick auf das Schloss.

Hier finden interne Lehrgänge und Weiterbildungskurse statt, aber auch Seminare und Konferenzen interner und externer Kunden. Rund 1200 Erwachsene besuchen jährlich die 50 Kurse und 30 Lehrgänge der Abteilung Weiterbildung und die Teilnehmer- und Lektionenzahlen steigen.

Baustart für das Weiterbildungszentrum ist laut Daniel Oechsli vom ausführenden Architekturbüro Stutz + Bolt + Partner aus Winterthur am 1. Februar. Das Gebäude wird im Minergie-Standard umgesetzt.

Der Ausbau der Mensa um rund 80 Plätze und der Bau eines separaten Aula-Zugangs – die Besucherströme von Aula und Mensa werden entflochten – beginnen im August. Die Mensa wird täglich von rund 1500 Gästen besucht. Sie wird neu zum Restaurant «timeout» und besteht aus den drei Bereichen «le café», Self Service und «le restaurant». Die Aula wird im Bereich des Foyers vergrössert und kann somit besser für grössere Anlässe genutzt werden. Eröffnung der neuen Gebäude ist im Sommer 2011.

Das neue, aus fünf Halbgeschossen bestehende Parkhaus mit 327 Plätzen auf dem Gelände der bereits bestehenden Parkplätze wird diesen Sommer ab Juni gebaut und kann ab Oktober benutzt werden. Die Ein- und Ausfahrt führt wie bisher über die Brauereistrasse. (ju)

Aktuelle Nachrichten