Sommarugas wichtigsten Aussagen in der Zusammenfassung.

CH Media

Co2-Gesetz
«Ernteausfälle, Starkregen, wackelnde Seilbahnmasten»: Simonetta Sommaruga redet Klima-Klartext

Am 13. Juni entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger in der Schweiz über das Co2-Gesetz. Umweltministerin Simonetta Sommaruga war zu Gast in der Sendung «TalkTäglich» und nahm Stellung zu Argumenten, Szenarien und Kosten.

Drucken
Teilen

Fliegen, Autofahren und Heizen mit Öl sollen mit dem neuen CO2-Gesetz teurer werden, um den Treibhaus-Ausstoss zu senken. Der Grund: die weltweite Klimakrise.

Deren Auswirkungen würden die Schweiz besonders hart treffen, argumentiert die Umweltministerin Simonetta Sommaruga. Für die SVP geht das Gesetz viel zu weit, für die Klimajugend ist es viel zu lasch.

In der Sendung «TalkTäglich» der TV-Regionalsender von CH Media nahm die Bundesrätin Stellung, die Sendung in voller Länge:

Aktuelle Nachrichten