Den Ausmass der Zerstörung sehen Sie im Video.

Video: CHMedia

Grossdietwil LU
Mehrere Fahrzeuge nach Feuer in Lagerhalle vollständig ausgebrannt

Am Donnerstagmorgen brannte in Grossdietwil (LU) eine Lagerhalle lichterloh. Nur zwei Stunden später war der Brand dank Grossaufgebot der Feuerwehren gelöscht.

Drucken

Eine Lagerhalle in Grossdietwil stand an Fronleichnam in Vollbrand. Die Feuerwehr erreichte um 9.23 Uhr die Nachricht, dass an der Stahlermatte eine Blachenhalle brennt. Wie Feuerwehrkommandant Ueli Krauer auf Nachfrage erklärt, waren darin Fahrzeuge untergebracht.

Das Feuer höhlte die Fahrzeuge teils komplett aus.

Das Feuer höhlte die Fahrzeuge teils komplett aus.

Bild: BRK News

61 Mitglieder der Feuerwehr Grossdietwil-Altbüron sowie 35 Mitglieder der Nachbarfeuerwehr Zell und 8 Mitglieder des Stützpunkts Buchsi-Oenz standen im Einsatz. Vor Ort seien keine Personen in Gefahr gewesen, die erste Priorität galt dem Schutz der Nachbargebäude. Um 11.30 Uhr waren die Feuerwehr-Mitglieder bereits mit Nachlöscharbeiten wie dem Suchen von Glutnestern beschäftigt. Gemäss Krauer war um diese Zeit die Gefahr gebannt. Einzig einige Hybrid-Elektro-Fahrzeuge bereiteten noch Sorgen. Für deren Abtransport ist eine Spezial-Firma zuständig. (se)

Von der Lagerhalle steht nur noch das Gerüst.

Von der Lagerhalle steht nur noch das Gerüst.

Bild: BRK News