Schweiz

Auch der Kanton Wallis führt eine Maskenpflicht in Geschäften ein

Wer ab September in Zermatt einkaufen will, der muss eine Maske tragen.

Wer ab September in Zermatt einkaufen will, der muss eine Maske tragen.

Der Walliser Staatsrat macht das Tragen einer Schutzmaske beim Einkaufen per 31. August nun ebenfalls obligatorisch

(rom) Der Walliser Staatsrat hat beschlossen, die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor der Corona-Pandemie zu verstärken. Ab Montag, 31. August, sind im Wallis das Tragen von Masken und die Bereitstellung von hydro-alkoholischen Lösungen für die Kunden in allen Innenräumen von Läden und Geschäfte obligatorisch, schreibt die Kantonsregierung in einer Medienmitteilung.

Von der Regel betroffen sind auch Kioske, Tankstellenläden, Apotheken und Drogerien, Postämter und Agenturen, Banken, Verkaufsstellen von Telekommunikationsbetreibern, Immobilienbüros, geschlossene Bereiche von Bahnhöfen und anderen Infrastruktureinrichtungen des öffentlichen Verkehrs sowie alle anderen Geschäfte.

Ausgenommen von der Regel ist das Hotel- und Gaststättengewerbe. Falls keine Glasvorrichtung oder eine ähnliche Schutzvorrichtung vorhanden sei, untersteht deren Personal aber ebenfalls der Maskenpflicht. Kinder unter zwölf Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Gesichtsmaske tragen können, sind von dieser Verpflichtung ausgenommen.

Meistgesehen

Artboard 1